TV-Tip: Diskriminierung von Vätern/Missbrauch des Kindeswohls durch rückständige Justiz!

IMG_0075

….“Bayern ist in Bezug auf das Wechselmodell ganz weit hinten.“

Nochmal TV-Hinweis, morgen 20.15 Uhr:

….“In einer Resolution hat der Europarat am 02.10.2015 einstimmig beschlossen, dass der Grundsatz des so genannten Wechselmodells nach einer Trennung einzuführen ist. Ausnahmen gelten ausschließlich bei Fällen von Kindesmisshandlung, Vernachlässigung oder häuslicher Gewalt. Die Zeitaufteilung zwischen Mutter und Vater soll entsprechend den Bedürfnissen und Interessen des Kindes angepasst sein. Was bedeutet das? Die Kinder sollen im Wechsel bei Mutter und Vater leben, sie sollen bei beiden Alltag verbringen können. Das heißt: Die Eltern sollen nach einer Trennung möglichst gleichberechtigt bleiben. Voraussetzung: Die Eltern leben nicht weit voneinander entfernt. In vielen europäischen Ländern wie etwa in Schweden oder in der Schweiz ist das bereits Normalität. In Deutschland nicht. Und daran hat auch die Resolution nichts geändert. In einigen Bundesländern gibt es zwar schon ein Aufweichen, aber Bayern ist in Bezug auf das Wechselmodell ganz weit hinten. Hier wird immer noch das Residenzmodell praktiziert. Und dabei gibt es immer einen Verlierer. Bei uns ist das in den allermeisten Fällen der Mann.“

Mama betreut, Papa zahlt – ist das noch zeitgemäß?

….Bildet die Rechtsprechung überhaupt noch die gesellschaftliche Wirklichkeit ab? Der Gesetzgeber hat die Gleichberechtigung von Mutter und Vater durch die Einführung der Elterngeldes gefördert. Kind und Karriere soll so beiden ermöglicht werden. Scheitert die Beziehung jedoch und ziehen Eltern vor Gericht, fällen Familienrichter Urteile wie vor 50 Jahren. Warum ist das so? Und wie könnten Lösungen aussehen?

Werner Leitner:

„Der Professor für Angewandte Psychologie ist ein anerkannter Experte und Sachverständiger. Seit 20 Jahren betreibt er Studien zur Qualität von familienpsychologischen Gerichtsgutachten. Sein Fazit: ca. 75 Prozent der Gutachten sind mangelhaft.

Jeanette Hagen:

image

„Die Autorin hat ihren leiblichen Vater bislang nicht kennenlernen dürfen, weil er keinen Kontakt mit ihr will. Allen Kontaktversuchen von seiner Tochter widerstand er. Trotzdem äußert sie sich in ihrem Buch darüber, dass man die Mütterhoheit vom Thron stoßen sollte. Nach ihrer Ansich ist der Feminismus am Unglück von vielen Vätern und Kindern nicht unschuldig.“

http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/jetztmalehrlich/jetztmalehrlich-sendungsseite-100.html

„Väter – sie gelten als der physisch herausforderndere, experimentierfreudigere, der angstlosere Elternteil. Papas wecken Neugier beim Nachwuchs und sorgen dafür, dass sich die Kleinen mehr zutrauen. Gut also, dass immer mehr Väter direkt teilhaben wollen, an der Erziehung ihrer Kinder. Das Modell des Familienernährers, den außer den Schulnoten nichts von seinen Kindern interessiert, scheint weitestgehend ausgedient zu haben. Das wird auch von der Politik gefördert – durch die Elternzeit, die in Bayern etwa ein Drittel aller Väter in Anspruch nehmen. Doch da gibt es trotzdem noch ein Problem: Bei Trennung der Eltern bekommt nach wie vor in den allermeisten Fällen die Mutter die Kinder zugesprochen – zum „Wohl der Kinder“. Da hat sich in der deutschen Rechtsprechung seit den 50er-Jahren nicht allzu viel getan.„….

http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/jetztmalehrlich/vater-rechte-scheidung-kind-100.html

Advertisements

7 Gedanken zu „TV-Tip: Diskriminierung von Vätern/Missbrauch des Kindeswohls durch rückständige Justiz!

  1. @ Martin. Nebenbei. Nachtschicht 🙂

    Für Werber das Normalste der Welt. Es wird an der Marketing Akademie / Stuttgart getestet, ähnlich wie bei JET-Piloten: «jederzeit einsatzfähig!» Kein Witz. Ansonsten hat man in der Branche nichts zu suchen. Ab und zu war sogar Krimi-Gabi – Oberstaatsanwältin Gabriele Wolff a. D. – du kennst sie – nachtaktiv 🙂

    Bis früh um 3 Uhr im fight mit Blog Psiram. Die mich schwerst verteidigten. Krimi-Gabi: «auweiaaa, jetzt zitieren die sogar CitiSite!»

    Erwähne ich (citisite) im Deeg Blog Begriffe wie Fonagys Reflexionsscala (entscheidend für Analyse, welcher Elternteil der bessere Erziehungspartner für’s Kindeswohl ist), dann kann ich in wordpress sofort gegenkontrollieren, wieviele Leute auf dem CitiSite Blog zu FONAGY clicken. Diese Woche zig Zugriffe!

    Nicht auszuschliessen ist, dass sich Hitzlberger oder andere Beteiligte sich doch den Deeg Blog ab und zu reinziehen – obwohl vehement bestritten (Auffermann) – so dem zu unterstellen wäre, dass er keine Lust hat sich weiterzubilden. Jedoch – es kommt ein anderes Phänomen hinzu!

    Wenn in Kindheit Mutti dem Kind Double-Binds besorgt: «Ich liebe dich – nonverbal das Gegenteil signalisiert» wird so ein Kind als Erwachsener alles vermeiden was ihn emotional belasten könnte, sprich negativ für sein EGO ist. Vermutlich wird jetzt Double Binds recherchiert 🙂

    Wahrheit ist meist negativ, für Krankheitsuneinsichtige sowieso, so sich versteht, dass Hitzlberger und Co., vermeiden den Deeg Blog zu clicken! Könnte ja dem EGO schaden oder an Mutti (Kindheit – negative expressions) erinnern. Leider lassen sich aber so – siehe NeuroScience – flight, fight, freeze – keine Problemlösungen finden, wenn Beteiligte sich der Wahrheit nicht stellen.

    Siehe auch Neubert. Die NIE im Leben Deinen Blog liest, auch nicht im nächsten Leben, weil Selbsterkenntnis droht! Beziehungsweise sie dann den frühkindlichen negativen Blick der Mutter oder Vater vor sich hat!

    Schore, der Einstein der Neurologen, schreibt dazu zig Artikel … negative Blicke (expressions) on the Mother Face! Damit beginnt bereits subtil das frühkindliche Drama… genannt auch Trauma. Ein gesundes ICH stellt sich Kritik … ein krankes ICH nicht!!! Jura spielt dabei null Rolle … bzw. Neubert hääändelt ihre Traumas mit Hilfe der bekannten Beteiligten! SCHLAU!!!

    Bei alldem die beteiligten Psychiater soz. zu blöde sind, incl. Moser, zu erkennen, dass sie Neubert dabei unterstützen, dass sie ihre frühkindlichen Traumas nicht verabeiten soll … zum Beispiel durch Therapie! Die natürlich wenig Sinn macht, denn hat das limbische System den präfrontalen Kortex nicht im Griff – ist jede Therapie sinnlos!

    Aber vielleicht hat Hitzlberger doch mal Deeg geclickt – sich in Fonagy eingelesen – was zu wünschen wäre, denn dann hätte sie ja genügend Argumente in ähnlichen Fällen, bei Richtern Deutsch zu reden: «wollt ihr mich hier verarschen, dass ein Vater nicht das Recht hat sein Kind zu sehen – allen voran in der frühkindlichen Bindungs-Phase – so Ihr Deppen voll verantwortlich (daneben) seit, wenn ihr das damals verhindert habt, so ihr im «Jetzt» in einer Traumwelt lebt, dass Deeg mit ein paar kontrollüberwachten Umgangskontakten, eine Bindung herstellen kann! Kapito ihr asozialen Drecksäue!»

    Jetzt absolute Weltklasse !!!

    Deeg gab mit ebd. diesem Zitat, den Protagonisten das eigene Markenzeichen zurück. Kernberg jemals verstanden??? Man gibt das Markenzeichen der ASOZIALEN denen deutlich zurück!!! Nur so konfrontiert man Borderliner – man hält den Spiegel vor, was sie – im Tatsächlichen sind – ASOZIAL!

    OK. Vielleicht hätte man Drecks…… etwas geschickter formulieren können: «Liebes Gericht, Frau Hitzlberger, ich beantrage hiermit eine psychiatrische Untersuchung über Sie, denn offensichtlich ist, dass Sie zu primitiven Abwehrmechanismen greifen, in dessen Zentrum Spaltung und Projektion steht!»

    Otto Kernberg, meistgelesener Psychoanalytiker der Welt, Borderline Gott: „Der Borderliner ist ein Mängelwesen, primitiv und mangelhaft angelegt. Entsprechend primitiv sind seine Abwehr-Mechanismen in dessen Zentrum Spaltung und Projektion steht. Projektion ist von hoher klinischer Relevanz.“

    Main-Post-Titel: «Strafanzeige gegen Herr Deeg. Er beleidigte das Gericht mit den Worten «Mängelwesen!» Ja wie sonst sollte er das Gericht bezeichnen, wenn Spaltung und Projektion offenkundig ist. Strafanzeige wegen Mängelwesen (Beleidigung) wäre jedoch auszuschliessen, denn man wird doch der Welt Nr. 1 «Otti« Kernberg nicht widersprechen wollen, dass das die richtige Bezeichnung für «Spaltungskünstler» ist.

    @ Hitzlberger. Sie dürfen den Deeg Blog ruhig clicken. Auf allen Bildern schaut Herr Deeg sympathisch aus, so Sie keine Angst haben brauchen, dass er Sie an Mutti oder Vati erinnert.

    @ Martin. Keine Sorge. Hitzlberger blickt (mittlerweile) durch!!! Mach Sie nicht weiter fertig. Sie hat das nicht verdient. Auffermann gehört erledigt! Ein bildungsresistentes Mängelwesen!

    Aktueller Comment auf dem CitiSite Blog: «Ich bin die Tochter einer Psychotherapeutin und eines Psychotherapeuten. Und diese sagten immer: „Wir haben das studiert, weil wir selbst was am Kopf haben.» Soviel zum Thema Psychotherapeuten. Am besten man ergreife die Flucht. Erwirke Kontaktverbot!

    Tell a Story.

    Mutti: «wir gehen jetzt zu einem Therapeuten!» CitiSite: «nö, nö, bei deinem Finanzchaos (Martin hat die Akten) ist ein Banker gefragt!» Das spaltete sie ab! Dann ging sie alleine dorthin – zum Therapeuten – statt zum Banker! Kam mit einer Botschaft zurück: «Du bist das Problem!» CitiSite: »wie hiess der?»

    Dann war CitiSite bei dieser Koryphäe. Dauerte 30 Minuten. CitiSite: «wie geht das, dass Sie paranoide Projektionen nicht erkennen?» Der wusste nicht einmal was das ist! Miss Mutti: «Typisch, du machst jeden fertig!» Ohne Verständnis der PI ist es ein Ding der Unmöglichkeit in den Krieg zu ziehen! Das ist, als würde man splitternackt in den Krieg ziehen.

    In diesem Sinne. Einlesen in Mängelwesen!

    @ Thorsten. Running Gag Zigarren: «kannst du dir überhaupt in Deinen kühnsten Träumen vorstellen warum ich Raucher bin? Wissenschaftlich erwiesen – kein WITZ: «Rauchen fördert Kognition!» Man stirbt zwar früher aber immerhin ist man bis dahin bei klarem Verstand 🙂

    Jetzt übersetze man Wissenschaft neuester Stand.
    Rauchen fördert Kognition! Kein Witz !!!

    Psychologe: «Proband hat Kognitionsstörungen.» Statt Tabletten verschreibt er deshalb Zigarren: «zahlt die AOK!» Beantrage gerade bei der AOK, dass die meinen Zigarrenkonsum übernehmen. Fördert Kognition, was mir Miss Twardzik (Chefin des begnadet infantilen Amtsgerichtes – Würzburg – wo sonst!) im Gerichtsbeschluss reinjubelte: «CitiSite hat Kognitionsstörungen – formale Denkstörungen – er braucht Behandlung!»

    Schmarrn, ich brauch Zigarren !!! Je teurer, desto besser klappt Kognition! Würde meine Tochter hier mitlesen: «Papi, du bist unerreicht. Lieg grad am Boden wie du Twardzik erledigst» Dan Siegel Weltelite: «Tell a story, die Kinder fasziniert … nur so feuern Neuronen doppelt!» In diesem Sinne! Ist Auffermann Raucher? Wenn nich … versteht sich alles.

    Ansonsten. Harald Schmidt wollte mich mal als Gag-Schreiber. Firma «Brainpool!» Voraussetzung als Joke: «ordentlicher Lebenslauf – Jura Kenntnisse in Grundgesetzen – geordneter Sex …HARALD SCHIMIDT: «Bei Erektion denke ich immer an Ikea-Regale – hoffentlich hälts fünf Minuten!»

    @ Martin. Bitte nicht löschen. Da schmunzeln sogar 12-jährige Kinder. Die sind heutzutage sexuell aufgeklärter, als all die Generation zuvor! Und nicht vergessen: «Der ideale Erziehungs-Elternteil ist derjenige, der seinen Kindern Spass bereitet!» Verklemmte Eltern gehören da nicht dazu! Kuck dir Auffermann doch einmal optisch an! Gegen dein Lächeln hat er null Chance. Was einem natürlich vergeht, wenn man Kind unter Kontrollaufsicht «zugesprochen bis abgesprochen» wird!

    DA DRAMA IST UND BLEIBT …

    Martin hatte keine Chance, eine Bindung zu seinem Kind aufzubauen. Martin – egal ob er in Australien war – sein Lächeln ist, was Schore als right to right brain formuliert – na was wohl – recommended – dass Kind (frühkindlich) ab den ersten Monaten, sich im Gegenüber erkennt: «Dass sich jemand freut, dass es auf der Welt ist!»

    Um nichts anderes geht es !!! Neubert ging es nur um ihren Egoismus. In diesem Sinne! Gruss an Allan Schore, die Nr.1 in Kindheit! Er unterschreibt mir hier jedes Wort! Comment ENDE!

    Gruss auch an Steve JOBS, nachdem er jährlich die neuen Apple Produkte präsentierte – detailliert vorstellte, verschwand er von der Bühne und der allbekannte GAG war – er kam noch einmal zurück: «bevor ich es vergesse …» – ONE MORE THING !!!

    Sorry. CitiSite hat `ne bessere Varaiante, als dieses VID. Leider noch nicht hochgeladen. EGAL! Es geht darum:
    «Hat CitiSite im obigen Comment etwas vergessen? Ich komme gerne noch einmal zurück und erkläre alles in klaren DEUTSCH – one more .. klar verständlich!!! Bevor ich es vergesse: «Martin befindet sich ein einem dichotomen Sumpf, primitiver Arschlöcher!»  

    • @ Martin. Wehe du löscht das. Orginal mail an Kanzlei Auffermann. Die kennen meine mail, Orginal Namen, ergo die wissen, an wen sie sichen wenden, falls ich die Kanzlei beleidige. Meine Tochter lacht sich jetzt schon tot – würde sagen: «Papi, Auffermann als Vater und ich hätte mich schon mit 3 Jahren umgebracht! Hitzlberger ist blond, die mag ich!»

      https://web.facebook.com/venetia.priincess?fref=ts

      Mail an Kanzlei – Nachtschicht – Morgenschicht – Uhrzeit so um 6 – 7 Uhr .. an die Auffermann mail Empfangs-Dama – mit Bitte um Weiterleitung.

      Auffermann. Klinisch relevantes Mängelwesen! Guten Morgen.Auffermann Bildungsresistent??? Gruss CitiSite. Die Weltelite hat sich bei mir bedankt. Runterscrollen im aktuellen Deeg Blog.

      comment oben zugesandt!

      Ansonsten: «So mit 25 Jahren oder analog meine Kollegen, ist man als Unternehmensberater gewohnt, nach USA mit der Concord zu jetten, um z.B. General Motors das Denken beibringen. Man wird doch nur RA, wenn man völlig neben der Welt wohnt!

      Falls des Lesens mächtig??? …. hat Auffermann – frühkindlich bedingt Probleme den Deeg Blog zu clicken! Konfrontation unerwünscht? Auch wenn er clicken würde, vermutlich die Information präfrontal nicht erfassen kann. Siehe Comments darunter im aktuellen Deeg Blog: «Informationsverarbeitungsstörung!»

      Falls Auffermann Kinder hat, werden die vermutlich nicht weit vom Apfel fallen. Aus Verzweiflung kognitiver Fähigkeiten, z.B. wie Steve Jobs, nicht in der Lage, die Welt zu verändern, stattdessen infantilen Eltern im nichts nachzustehen!

      In diesem Sinne … liebe Kanzlei, Deeg Blog clicken! Dort Metakognition das zentrales Thema. Weltelite: «man sollt zumindest eine (!) andere Perspektive einnehmen können, um sich nicht völlig zu blamieren!» Metakognition: «alle möglichen Perspektiven!»

      Autisten kennen nur eine Pertpektive: «die eigene!» Sauhund Deeg: «was will der? Wattt, Kind??? Das gehört der Mutter – die hat es geboren, so ihr auch das Objekt gehört!»

      Tolle Perspektive! Borderline /Autismus: «die Einfachheit, die Welt autistisch zu sehen, hat so seine Vorteile! Faszinierende «unglaubliche« Vereinfachung der Realität!»

      In diesem Sinne.

      Wehe Martin du löscht das. Brecht: «Wer die Wahrheit nicht weiss, der ist blos ein Dummkopf. Aber wer sie weiss, und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!

  2. Frühkindliche sichere BINDUNG!!!
    Schlimmer als ich dachte.

    Leitner: V-Professur im Studiengang „Early Education“ an der Hochschule Neubrandenburg. Early Education- Bildung und Erziehung im Kindesalter.

    https://www.hs-nb.de/studiengang-ee-bb/

    Stichpunkte: Bildung, Betreuung und Erziehung in hoher Qualität erfordern Fachkräfte, die sich intensiv mit der Bildungskonzeption der Bundeslländer auseinandersetzen. Kinder sollen auf die Lebens – und Arbeitswelt von morgen gut vorbereitet werden. Wir haben Kitas (!!!) in Deutschland mit soviel Potenzial. Da ist noch mehr rauszuholen. Wir sind mächtig stolz auf den Bachelor-Abschluss und uns ‚Kindheitspädagogin‘ nennen zu können. Wir bieten Ihnen ein tiefgreifendes theoretisches Fachwissen auf Hochschulniveau zu aktuellen Inhalten (!!!) der pädagogischen und entwicklungspsychologischen (!!!) Forschung an. Wir orientieren uns in der Umsetzung der Lehre an der Bildungs (!!!) konzeption des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern.

    Maria Steuer würde bei diesem « Hochschultext » tot vom Stuhl fallen. Kämpferin in BONDING statt Bildung! Ihre EX-Pressesprecherin Frau von Guttenberg. Öfter verlinkt im Deeg Blog. Ohne sichere Bindung in den ersten Jahren – statt Kita / Tagesstätten – passiert genau das Gegenteil dessen was oben probagiert wird – Neurowissen – vorausetzend, dass ebd. nicht erreicht wird: «Kinder auf Lebens – und Arbeitswelt von morgen gut vorbereiten – um die immer komplexer werdenden Aufgaben auch meistern zu können.

    Dazu ist die Entwicklung des präfrontalen Kortex notwendig – ebd. sichere BINDUNG. Die Studien über Kita Kinder sind (normalerweise) allseits bekannt. Siehe Bowlby: «NeuroScience und Bonding!» Kita-Kinder: 3 x mehr Alkoholiker, Depressionen, 4 x mehr Raucher, weniger Kognition, so komplexe JOBs ausgeschlossen werden können.

    James Heckman Nobelpreis: «mehr Scheidungen, zu wenig kognitives Kapital (siehe Neuronenvernetzungen) – um mit immer mehr komplexeren Aufgaben zurecht zu kommen.» Hierzu zählen dann auch infantile Decision Makings – falls man doch so eine JOB wie z.B. Richter hat – bekannt durch Mollath und Deeg Fall – auf der Gegenseite – Kognition vom Feinsten 🙂 Gruss an Hitzlberger.

    Leitner: Zum 01. September 2016 startet erneut der berufsbegleitende Studiengang Early Education. AUWEIA. Willkommen im letzten Jahrhundert.

    @ Martin. Vielleicht sollt Shakira statt Leitner dort eine Professur übernehmen. Siehe UNESCO Veranstaltung mit Shonkoff.

    Leitner: Studiengang „Early Education.« Bereits der Titel spricht Bände! Er spricht von Erziehung statt Bonding. Richtig heisst das heutzutage – im 21. Jahrhundert: «Early Childhood – Brain Development!» Wie ersichtlich, kommt das Wort Erziehung NICHT vor!!!

    • AUWEIA.

      Miss Mutti meines Kindes, bekannt in der CSU für – aus dem Werbeprospekt, mit dabei der Würzburger OB – folgende Slogans: «Vernünfiges Bauen und Planen» – da lääst sie ihr privates Bauplanungschaos weg – weiter im Text: Stärken des Wirtschaftsstandortes Würzburg – meinen Verlag für den Wirtschaftsstandort hat sie vorsätlich verhindert …. aber jetzt kommts …

      FREUNDLICHE Familien und Jugendpolitik …
      Anm.: wozu auch Bindung an beide Eltern (auch bei Scheidung) gehört …

      … und labert auch von Kitas und Co. Das mir!!! Dem Experten 🙂 in frühkindlicher Gehirnentwicklung, mit einem weiteren Textin in ihrer CSU Broschüre: «Bildung ist Zukunftsvermögen (IRRTUM vom Feinstein) – siehe Nobelpreisträger Heckman oder Shonkoff … und fügt hinzu: «das grosse KAPITAL das wir und unsere Kinder haben!»

      KOGNITION. James Heckman:
      Early Interventions Lead To Higher IQs!

      New Economic Thinking! Ich werde jetzt definitiv Alkoholiker, denn ohne kognitives Kapital (Neuronenvernetzung in den ersten Jahre) geht die Zukunft Deutschlands – mit einer verblödeten Nachfolgegeneration den Bach runter. So auch Zitat von Nobelpreisträger James Heckman!!! Siehe auch Obama: «sichere Bindung Kindheit hat für den Staat wirtschaftliche Auswirkungen – kognitives Kapital!» Sogar ihm ist bekannt, wie sich das mit: «nur wenn Neuronen doppelt feuer…» verhält.

      Natürlich weiss «Mami» dass ich weltweit die ersten Plätze belege – Miller sich bedankt hat … once again Miller, meistgelesene Psychologin der Welt. Kinderexpertin: „Sehr geehrter Herr Krapf, Sie haben recht, es wird sich nichts ändern, wenn die Fachleute, die Hirnforscher, Vorträge vor ihren Kollegen halten, aber die breite Öffentlichkeit nichts darüber erfährt, wie die Kinder unter dem hochgeachteten Vorwand der Erziehung in den ersten vier Jahren zu Monstern oder / und Schwachköpfen zugerichtet werden. Es ist gut, das Sie sich darum kümmern wollen. Ich kopiere Ihnen einen Artikel den ich neulich in diesem Zusammenhang geschrieben habe…“ Sie kopierte einen Shonkoff Text.

      … und dann getraut sich «Mutti» trotzdem obige Texte zu schreiben: «Bildung ist Zukunftsvermögen!» Ich glaub´s nicht. Richtige Schreibweise: «BONDING ist Zukunftsvermögen!!!»

  3. In bester CitiSite Manier 🙂

    Werner Leitner. Der Professor für Angewandte Psychologie ist ein anerkannter Experte und Sachverständiger. Seit 20 Jahren betreibt er Studien zur Qualität von familienpsychologischen Gerichtsgutachten. Sein Fazit: ca. 75 Prozent der Gutachten sind mangelhaft.

    So, so da braucht er 20 Jahre dazu. Mit der bemerkenswerten Tatsache, dass er sich nicht getraut zu formulieren: «75 Prozent der Gutachten sind nicht zu ertragen!» Er schützt seine Kollegen. Wie üblich auch bekannt von Dr. Nedophil.

    Schneider-Mensah an einen Gerichtspsychiater: «Wollen Sie uns hier verarschen!» Oder wie ein Psychologe formulierte:  In vielen Gutachten erkennt man bereits im ersten Absatz – da will einer einem Schaden zufügen!»

    Was ist eigentlich angewandte Psychologie? Kaffeesatz lesen (Zitat Gerhard Strate). Professor Werner Leitner … hab mir vorsorglich eine Zigarre angezündet (Brasil Cigarillos) bevor ich seine Seite clickte …

    http://www.wernerleitner.de/

    ooops. Sogar google verweigert den Zugriff! Vermutlich ist mein Internet zu lahm. Dr. Werner Leitner, Professor für Angewandte Psychologie an der IB Hochschule, untersucht derzeit mit quantitativen und qualitativen Forschungsmethoden eine neue flächendeckende Stichprobe von mehr als 250 familienpsychologischen Gutachten aus den Jahren 2013 und 2014.

    AUWEIA !!! 250 Gutachten als Portalbefragung! Statistischer NONSENS, weil nicht Random-Route! Schwankungsbreite viel zu hoch – nicht verwertbar! Aber immerhin: 70 Gutachten aus den Jahren 2009/2010 konnte Prof. Dr. Werner Leitner in beiden Stichproben gravierende Mängel bei diesen Gutachten nachweisen.

    Angewandte Psychologie.

    Werner Leitner studierte Psychologie und Erziehungswissenschaft. AHA. Seltsamerweise finde ich in nirgendwo im Kontext Erziehungswissenschaft, sprich auf Allan Schore Niveau! Da hat er vermutlich NeuroScience verpennt.

    Seit vielen Jahren forscht Herr Dr. Leitner zu kritischen Lebensereignissen und tiefgreifenden Entwicklungsstörungen: «Aufmerksamkeits- und Konzentrationsdiagnostik.» AHA. CitiSite googeln: «Neurobiolgischer Aufmerksamkeitsdefizit!» Leitner: Tiefgreifende Entwicklungsstörungen: u.a. Autismus-Spektrum-Störungen!

    Na sowas. Das sind zwar Entwicklungsstörungen – euphemistisch untertrieben – denn es handelt sich um abgestorbene Gehirnzellen seit Kindheit – aufgrund dessen von Störung nicht gesprochen werden kann. Denn die wären heilbar! Dann formuliert er glatt noch: «Wir helfen erfolgreich zu werden!» AHA! Er macht aus Versagern einen Bill Gates.

    Zitat Klaus Schlagmann – Gruss an ihn – an seine Psychokollegen: «Träumt ruhig weiter!»

    • Nachschlag.

      Prof. Dr. phil. Werner Leitner. Psychologischer Psychotherapeut. Vor denen sei sowieso gewarnt. Dann schreibt er noch glatt: «Experte in systemischer Therapie.» Lieber Herr phil. (Philosoph?) Leitner: «Heutztage nennt sich das «Interpersonal Neurobiologie!»

      Leitner: Angewandte Psychologie ist eine Zusammenfassung aller Teildisziplinen der Psychologie. AHA – Tunnelblick.

      • Dreh am Rad. Musste das jetzt abtippen. Google Suchmaschine: Informationsverarbeitungsstörung – mit einigen tags dazu! Schreibfehler zu entschuldigen! Tipp mit einer hand – rechts – links Zigarre!

        Störungen der Informationsverarbeitung. In einer Vielzahl experimenteller Studien ergab sich dass schizophrne Patienten häufig Störungen der Infromationsverarbeitung zeigen! Was ist Autismus? Autsismus ist eine angeborene scherwiegende Wahnhmungs. und Informationsverarbeitungsstörung. Es handelt sich um eine neurobiologische Erkrankung.

        Schizophrene Basisstörung. Transphnomenaler Bereich: Infromationsverarbeitungsstörung- kognitive Primärströrung. Siehe auch CitiSte: « Borderline, Kognition und Projektion.» Google. Eine Welt zwischen Autismus und Borderline. Diagnose … Asperger Syndrom, Borderline: Wahrnehmungs und Informationsverarbeitungsstörung.

        Autismus: eine angeborene Wahrnehmungs- und Informationsverarbeitungsstörung des Gehirnes. Sehr auch beschrieben bei Borderline. Autismus Symptome: unheilbare Wahrnehmungs- und Informationsverarbeitungsstörung. Zur Differntialdiagnosen gehört das Angelman-Syndrom wie auch Borderline. usw., usw.

        @ MARTIN DÄMMERTS ??? Jedwede Protagonisten – Miss Twardzik: «Ihr IHK genehmigtes Unternehmenskonzept ist ein Wahn» – haben Informationsverarbeitungsstörungen in der Preisklasse Autismus! So mir völlig egal ist, ob Miss T. Rechtsbeugung begeht, denn aktenkundig kann Sie die «Information» IHK Konzept = gleich das Gegenteil von Geschäftsunfähig – was sie einem paranoid unterstellt geistig nicht entziffern kann.

        Analog übertragbar auf all die Deeg wie Mollath Fälle – z.B. Bundesverfassungsgerichtsbeschlüsse oder EMRG Beschlüsse aufgrund einer Informationsverarbeitungsstörung nicht entziffern zu können! Ebendem all diese Diagnosen Borderline, Schizophrenie usw., unter Informationsverarbeitungsstörungen zusammen gefasst wurden.

        Sorry, muss stoppen. Zigarre ausdrücken 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s