Peter Auffermann – eine besonders widerwärtige Fratze im rechtsfreien Raum Würzburg

Hier mal ein Impulsbeitrag:

Dieser sog. „Rechtsanwalt“ Peter Auffermann hat vor einem Jahr mit dafür gesorgt, dass jeglicher auch indirekter Kontakt zu meinem Kind zerstört wurde, mit massiven Folgen – auch die Umgangspflegerin Baur-Alletsee wurde von dem Justizverbrecher Reheußer aus dem Verfahren geworfen.

image

Die Rolle der tief im sumpfigen Geklüngel verankerten Regionalzeitung Mainpost bei diesem Justizskandal ist in diesem Blog hinreichend beleuchtet: Verbrecher im Amt, Juristen und Fehlgutachter werden gedeckt und ebenso mit „Homestorys“ („Im Wohnzimmer von Dr. Groß“…)  angeschleimt wie diese „renommierte“ Kanzlei – man kennt sich auch als Anzeigenkunde, win-win – aber was interessiert dieser narzisstische Scheiß bitte den Leser? Super Spruch, Herr Kiener:

„Boulevard Würzburg: Der Jordan am Main – – Sektempfang vor der Residenz für den Rechtsanwalt“….

https://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Rechtsanwaeltinnen-und-Rechtsanwaelte;art735,9253721

Sie und Ihre Kanzlei – Jordan, Schäfer, Auffermann – werden die Konsequenzen für Ihr widerwärtiges, perfides und verlogenes, vorsätzlich mein Kind und mich Schädigendes Verhalten zu tragen haben.

Ohne die asoziale und verlogene „Konfliktvertretung“ für die Juristenkollegin Neubert wären die erneute Ausgrenzung und Zerstörung der 2010 bis 2012 mit immensen Engagement von Helfern aufgebauten liebevollen Bindung zu meinem Kind so nicht möglich gewesen.

image

http://www.anwaelte-jsa.de

Die Hetzanwältin Hitzlberger dieser „renommierten“ Würzburger Kanzlei hat – wie in diesem Blog ausführlich dargelegt – die Schuld daran, dass seit Juni 2012 die Treffen zwischen Vater und Kind verhindert wurden.

Als es darum ging, die Schädigungen meines Kindes zu begrenzen, hat die widerwärtige Hetzerin Hitzlberger das verhindert, indem sie die Richterin mit Befangenheitsantrag kaltstellte. Alles weitere ergab sich von selbst…..(Beweismittel Blog)

image

http://www.tvtouring.de/mediathek/tag/peter-auffermann/

An wen erinnert diese Fratze nur….? Ach so…

image

Auffermann hat in der Verhandlung im Februar 2016 zwar das erste Mal persönlich mit mir Kontakt gehabt – aber nichtsdestotrotz die ZERSTÖRUNG meiner Vaterschaft, meine weitere Ausgrenzung zum Ziel gehabt.

Auffermann bezeichnete sich mit Seitenblick auf Reheußer als „Freund“ des Richters und Justizverbrechers Schepping und meinte großsprecherisch, über ihn könne ich in meinem Blog ruhig schreiben…..

Was ich hiermit tue.

Kindesentfremdung ist ein Verbrechen – und auch Sie werden die Konsequenzen tragen, mein Freund!……..

Wer über die „fruchtbare“ Beziehung der Mainpost mit diesem Pisten-Schorsch mehr erfahren will, kann das unschwer im Internet tun:

Die Gerichtsschreiber-Plunze Schmidt zieht mal wieder, hier gemeinsam und mit Auffermann (bei dem ist solche Wortwahl nicht beleidigend sondern, hehe, Folklore, die man in der Zeitung herausstellt, gell?) über einen „ganz dicken Fisch“ her, der….was tat? Genau, er „droht“, eine „Spezialität“ der wackeren Zeitungs-„Kriminalisten“ in Würzburg (erinnert sei an „Ex-Polizist drohte mit Amoklauf“, hehe, oder auch der Studienrat a.D. mit seinem „Blutbad“ im Rathaus, gell):

Wütende (!) Drohung im Berufsbildungszentrum

Von unserem Redaktionsmitglied Gisela Schmidt

03. Dezember 2006

Würzburg. Der Verteidiger des 23-jährigen Angeklagten brachte es auf den Punkt: „Er hat einfach nur das Maul aufgerissen“, sagte Dr. Peter Auffermann.“….

https://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Wuetende-Drohung-im-Berufsbildungszentrum;art735,2336054

„Im Namen des Volkes?“

05.08.2011 – „Ja“, sagt Peter Auffermann, und wer das Ja des Würzburger Fachanwalts für Strafrecht hört , der hört ein dickes Ausrufezeichen mit. „Es gab einmal Zeiten hierzulande“, sagt der 63-Jährige, „da …

https://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Wuetende-Drohung-im-Berufsbildungszentrum;art735,2336054

Boah!

Und auch bei aktuellen Fällen weiß der feiste Boulevard-Anwalt, der sich in letzter Zeit zum „Opferanwalt“ stilisiert, ganz genau was Sache ist, im Zweifel schon bei der Anklageerhebung – und die Mainpost berichtet zwar gewohnt willig, löscht aber flugs auch kritische Kommentare im Forum dazu, die dieses Gebaren hinterfragen:

„Ungeklärter Tod: Staatsanwalt erhebt Anklage“
20.01.2017 – Anwalt Peter Auffermann, der ebenfalls die Interessen der Familie des Opfers vertritt, sagt: „Es wurde vertuscht und getäuscht, um das wahre Geschehen zu verschleiern.“ Ähnlich bewerten es die …

Verbrechen in Wiesentheid: Urteil kommt am 26. Januar
17.01.2017 – Ein Schritt, der den Anwalt des Opfers, Peter Auffermann, auf die Palme brachte. „Wir kriegen hier einen Bären aufgebunden“, schimpfte er im Prozess, „das war ganz klar eine gezielte Tat mit …

Er „schimpft“…! Muss man Kinder vor ihm schützen!?

Sein öliger Kollege Schäfer wollte in („vorauseilende Notwehr“…?) Verhandlung vor dem Zivilgericht (Dr. Haus)  zweimal mit dem Stuhl auf mich losgehen….scheint an der Kanzlei zu liegen.

image

http://www.anwaelte-jsa.de/die-anwaelte

Diese Ähnlichkeit….frappierend:

image

Eine zweite „Identität“ („Wahn“? Schizophrenie….? Dr. Groß….?) hat der empathische Spaßvogel Herr Dr. Auffermann natürlich auch:

Boulevard Würzburg: Advocatus Schorsch (Bild oben)

19. Juni 2015

Als Rechtsanwalt ist er bekannt in Stadt und Land und immer noch in seiner Kanzlei aktiv. Doch hin und wieder hängt Rechtsanwalt Peter Auffermann die Anwaltsrobe an den Nagel und schlüpft gerne in eine andere Rolle.“….

https://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Boulevard-Wuerzburg-Advocatus-Schorsch;art735,8788678

Advertisements

Ein Gedanke zu „Peter Auffermann – eine besonders widerwärtige Fratze im rechtsfreien Raum Würzburg

  1. Nicht nur in diesem Bereich des Familienrechts in Franken und anderswo herrscht eine Anarchie wie von Verfassungsrichter HW Boeckenfoerde beschrieben. „Wenn der „Staat“ seine eigenen Gesetze nicht Dr. beachtet…aus dem Buch „Der verlorene Leviathan“). Dr. Kleinteich kommentiert auf seine Weise hier oben in pdf-Anhang. Die von Ihnen beschriebenen wahnhaften Helfershelfer machen einen „eisernen Ring“ aus und alle funktionieren in einem wortfasslich nicht darstellbaren Einklang. Das gilt auch fuer die jeweiligen

    vollkommen abwesenden Gerichtskontrollinstanzen. Die Opfer werden ermuedet und zum Aufgeben gezwungen. Ich hatte einen mehrfach befangenen Richter Martin Claessen der exparte-Briefe hat verschwinden lassen, dann vollkommen willkuerliche Handlungen begonnen…Die Direktorin des AG Euskirchen wusste davon, Frau von Schwerin vom LG Bonn wusste davon und die Leute im Duesseldorfer JM wussten davon…alle haben sich durch Schweigen ausgezeichnet. Das SYSTEM in Deutschland wird auch noch auf das EGMR aufgestuelpt und dann kommen entsetzlich verspaetete Urteile zustande (wie hier oben angehaengt), deren gesamtgesellschaftlicher Nutzen nur darin bestehen kann, dass man darueber lacht und sich dann aber auch nicht wundern muss, wenn

    die Waehler politisch „kotzen“, wie wir das in USA erlebt haben. Richter Martin Claessen hat trotz mehrfach von ihm selbst verschriftlichten Befangenheitserklaerungen wie ein Irrer mit mir eine Fehde durchgezogen, wo man sich fragen musste ob der noch alle „Tassen im Schrank“ haben kann. Kein Wunder, dass das Euskirchener AG den groessten „JustizamoklaufcumSuizid“ der deutschen Justizgeschichte erleben musste. Selbst der besessene Freisler in Berlin wurde aehnlich durch „poetic justice“ gerichtet. In Euskirchen hat sich keinerlei erkennbare Verstaendniskompetenz gezeigt. Dem Euskirchener Amoklaeufer hat man post mortem alles in die Schuhe geschoben. Das Herleiten der Verursachungen hat man nicht einmal in der Verfilmung dieses Amoklaufes versucht: http://www.berliner-zeitung.de/archiv-sieben-tote-durch-bomben-und-schuesse-im-gerichtssaal-euskirchen-amoklaeufer-richtet-blutbad-an.10810590,8817252.html

    Die von Herrn Deeg durchgestandenen Verbrechen der Verwaltung passen zu den Verschriftlichungen des Buches „Sorgefall Familienrecht, Ursachen grundgesetzeswidriger Praxis auf der Basis regelmaessigen Missbrauchs des Kindeswohlbegriffs“ (von Joerge Guerra Gonzalez, Schriften zum Zivilrecht, LIT Vrlag, Dr. W. Hopf, Berlin,2012)

    In diesem Zusammenhang ist Seiten 90/91 relevant:

    Der Oberste Gerichtshof Oesterreichs(OGH) 12.04.2011 (4 Ob8/11) ein logisches Argument vorgebracht: Einem Vater der aufgrund des willkuerlichen Unterlaufens des Besuchsrechts seitens der Mutter vier Jahre lang sein Kind nicht sehen durfte, wird Schadenersatz wegen der erlittenen psychischen Schmerzen erhalten. Dabei war bezeichnend, dass der Einfluss der Mutter auf die Verweigerungshaltung des nun Fuenfzehnjaehrigen als einen Schadensersatz begruendet (§145b ABGB verpflichtet beide Elternteile alles zu unterlassen, was Verhaeltnis des Kindes zum anderen Elternteil beeintraechtigt: “ Eine schuldhafte Verletzung dieser Pflicht kann zu Schadensersatzanspruechen fuehren. Der Rechtswidrigkeitszusammenhang ist auch bei einer dadurch verursachten psychischen Beeintraechtigung mit Krankheitswert zu bejahen“.

    Auch Professor Dr. Kupffer und Dr. Karin Jaeckel haben sich jahrelang zu diesen schrecklichen Fehlleistungen des Systems geaeussert.: „Es mag ueberspitzt ausgedrueckt sein, doch heute geschieht Kindern im Namen des Kindeswohls oftmals ebenso ungeheurliches und denunziatorisches Unrecht, wie im Namen Gottes zur Zeit der Inquisition“.

    Die Strafakte in diesem System werden nur in extremen Ausnahmefaellen geruegt (Fall Mollath).

    Die negative Gestaltungsmacht „meines“ Richters Martin Claessen ist w o r t f a s s l i c h nicht darstellbar. Richter Martin Claessen praktiziert auch heute noch vollkommene Narrenfreiheit.

    Da ist Trump noch ein „Haekeldeckchen“ im Vergleich. Ich plane ein Pamphlet mit dem Titel „Eilantrag“ zu schreiben. Titel bietet sich an, weil dieser Richter Martin Claessen einen Eilantrag fuer ein ganzes Kalenderjahr verschleppt hat und dann noch „meine“ Anwaeltin Frau RA Dufrenne (Pulheim) t e l e f o n i s c h zu einem Mandantenverrat ueberreden konnte. Er hatte der Anwaeltin auferlegt, wann sie den Fall wieder vortragen sollte.

    Aus diesem System laesst sich sehr viel Wahnsinn destillieren und die Politiker und die vermeintlichen Kontrollinstanzen sind allesamt betriebsblind.

    Machen Sie Pausen fuer neue Kraefte und setzen Sie Ihren Kampf in „sauberer“ Manier fort. Diese Narreteien sind von gesamtgesellschaftlicher Bedeutung und die Auswirkungen fuellen die grosse „Kloake“ von Leid und Erkrankungen von denen dann andere Berufssparten auch noch profitieren. Man kann aber nicht aufgeben. Die Leidtragenden und Geschaedigten sind hauptsaechlich die Kinder und Jugendliche, die dann mit anscheinend Zwangsbehandlungen „auf Linie“ gebracht werden muessen: http://www.aerzteblatt.de/archiv/152852/Antipsychotika-Verordnungen-bei-Kindern-und-Jugendlichen-Bewertung-von-Daten-einer-gesetzlichen-Krankenkasse-fuer-den-Zeitraum-2005-2012

    Die von Herrn Deeg beschriebenen und erlittenen Erlebnisse passenzu den Wahrnehmungen von Dr. Kleinteich und HW Boeckenfoerde und Professor Dr. Hans-Herbert von Arnim: „Hinter die Kulissen zu schauen (nicht nur in Franken= meine Anmerkung), heisst zu erkennen: Hinter der demonstrierten Fassade wurde ein System installiert, in dem voellig andere Regeln gelten. Das System ist ein korruptes…es missbraucht die Macht und betruegt die Buerger skrupellos.“ (Siehe auch Hans-Wolfgang Boeckenfoerde in „Der vermisste Leviathan“, Staatstheorie der Bundesrepublik von Christoph Moellers, Edition Suhrkamp).

    Dadurch, dass der Staat von diesem Personenkreis in Franken und anderswo fuer eigene Beduerfnisse und verwerfliche Zwecke missbraucht werden kann, entstehen riesige gesamtgesellschaftliche Schaedigungen die ich einem an die Deutsche Gesellschaft fuer Gesundheitsoekonomie und an die AfD gerichtetes Pamphlet zusammentragen will. Das ist viel Arbeit, weil diese „Taeter“ in diesem System eigentlich in einem gesellschaftlichen „Giftschrank“ eingesperrt werden muessten, weil so viel Leig produzieren, dass dadurch viele Kinder und Menschen ihr Leben lang „vergiftet“ werden und diese „Taeter“ allesamt von einem anscheinden eisernen systemischen Schutzmechanismus geschuetzt werden. Zu diesen Taetern gehoert Richter Martin Claessen und der, in der Welt herumreisende Professor Dr. Fegert, der sich hervortut in weiten Welt sexuelles Leid von Kindern lindern zu wollen, aber in Deutschland eine „Schutzgemeinschaft“ mit seinem Tun und Wollen aufrechterhaelt, damit die wahnhaften Helfershelfer weiterhin ausserhalb jeglicher Verstaendniskompetenz den deutschen Kindern viel Leid zufuegen koennen.

    Von diesen Taetermenschen und diesem Sysstem lassen sich unheimlich viel Wahnsinn gestillieren. Die Politik muss sich nicht nur mit Auslandskriegseinsaetzen gegen nichtvorhandene Feinde beschaeftigen koennen, sondern auch dienend diesen hemmungslosen Grausamkeiten gesetzgeberisch begegnen.

    Alle meine Angaben und Informationen sind Teil eines Tatsachenberichtes, von den beschuldigten Personen sind alle Tatsachen in verschriftlichter Selbstauskunft (Richter Martin Claessen hat seine mehrfachen Befangenheiten verchriftlicht, aber dann diese, wie ein Narr, allesamt ignoriert) bezeugt.

    Mit bestem Gruss, andrew herold

    an dggoe Deutsche Gesellschaft fuer Gesundheitsoekonomie Universitaet Duisburg-Essen Fakultaet fuer Wirtschaftsoekonomie und Gesundheitsoekonomie Westturm Berliner Platz 6-8 43127 Essen Uebersandt an Emailadresse: presse@awmf.org kreienberg@awmf.org service.center@mainpost.de rahn@awmf.org

    Anlage Martin Deeg-Rechtsverweigerungen und systemische Strafwerte mit gesamtgesellschaftlicher Relevanz auf mehreren Ebenen des Gesundheitswesens und volkswirtschaftlichen Referenzkriterien, die sich die DGGOE zur Aufgabe gemacht hat. Gesundheitsoekonomische Erkenntnisse in der Gesellschaft zu verbreiten und gegenueber den Parlamenten und Regierungen zu vertreten, soll auch eine breitgefaecherte Aufgabe aller politischen Instanzen sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s