„Im Wohnzimmer…..“: Geklüngel zwischen Würzburger Gerichtsgutachter Dr. Groß und Lokalpresse lecker dokumentiert….

image
Ich steh auch auf Literatur….

Der Würzburger Gerichtsgutachter Dr. Jörg Groß hat 2009 bekanntermassen mit einem eklatanten FEHLGUTACHTEN der Staatsanwaltschaft Würzburg die Munition gegeben, mit der diese mich ohne vorliegende Straftat oder sonstige Voraussetzungen dauerhaft in der Forensik versenken wollte….
image

Auf der Soll-Seite steht weiter eine bis heute nicht entschädigte siebenmonatige Freiheitsberaubung in der Forensik Lohr aufgrund des Fehlgutachtens (+ 3 Monate Freiheitsberaubung JVA).

Dr. Groß wird unter offenkundiger RECHTSBEUGUNG der Würzburger Justiz vor berechtigten zivilrechtlichen Schadensersatzforderungen geschützt und mit dieser herrlichen „Argumentation“ zu decken versucht:

“…der Antragsteller hat nicht ausreichend dargetan, dass sich die (behauptete) Unrichtigkeit des fraglichen Gutachtesn des Sachvertändigen Dr. Groß den Strafverfolgungsbehörden geradezu aufdrängen musste. Dies gilt umso mehr, als der Sachverständige Dr. Groß – wie auch der Kammer aus eigener Anschauung in zahlreichen anderen Verfahren bekannt ist – im Allgemeinen als umsichtiger, erfahrener und sorgfältig arbeitender Gutachter mit hoher Sachkompetenz gilt, der seine medizinischen Schlussfolgerungen und Diagnosen erst nach sorgfältiger Abwägung und umfassender Begründung zu treffen pflegt.“

Az. 62 O 2451/09, Landgericht Würzburg, Beschluss vom 2.11.2010 (Seite 3)

Die „Unrichtgkeit“ des eklatanten Fehlgutachtens geschah offenkundig für die Staatsanwaltschaft, unter VORSATZ!

Die „Unrichtigkeit“ ist auch nicht behauptet, wie diese Richter fabulieren, sondern durch Obergutachten des Prof. Dr. Nedopil zweifelsfrei belegt!
Die Originalakten inkl. Phantasien des Dr. Groß für jedermann seit 2013 beweisrechtlich veröffentlicht, u.a. hier:
http://www.chillingeffects.de/deeg.htm

Die Mainpost lobte Dr. Groß stets namentlich in ihren Berichten über diverse Gerichtsverhandlungen. Über die Folgen seiner Fehlgutachten, überhaupt über die Justizskandale der Region und die Tatsache der Nähe dieses Gutachters zur örtlichen Justiz berichtet die Mainpost bis heute nicht..! Was nicht in der Zeitung steht, ist auch nicht passiert….

Gut, zu erfahren, dass es sich der Fehlgutachter Dr. Groß bei einem „süffigen Bacchus“ gut gehen lässt – und die Provinzpostille MAINPOST selbst hier ganz tief ins Geschehen hineinkriecht…..

Dieser Bericht wurde mir heute zugesandt:

„Im Wohnzimmer von Familie Groß“

Aufgeschlagen: Immer im Herbst veranstaltet das Mainfranken Theater Lesungen im besonderen Rahmen – in Privathäusern in der Stadt nämlich.FELIX KÄSTLE, DPA

„Familie Groß in der Sanderau lud bereits zum zehnten Mal zu sich ein, in den zweiten Stock eines wiedererrichteten Altbaus…..

„Das ist Theater im ganz Kleinen, das gefällt den Leuten“, spekuliert der Psychiater Jörg Groß über den Erfolg. Und seine Praxis-Managerin ergänzt: „Sicher wollen die Zuhörer auch gucken: Wie leben die Gastgeber?“ Deswegen stellen sie auch für den Abend nicht viele Möbel um, etwa um mehr Sitzplätze zu bieten.“….

….“Mit einigen Zuhörern sind sie sogar in Kontakt geblieben, manche treffen sie in den Vorstellungspausen des Mainfranken Theaters wieder, andere kommen jährlich zu ihnen. Jörg Groß mutmaßt verschmitzt: „Wegen des Theaterschoppens! Den gibt es nur bei dieser Gelegenheit, einen ganz süffigen Bacchus.

Der Wein inspiriert dann das gemütliche Beisammensein nach der Lesung, zu dem meist auch die Schauspieler bleiben. Die haben eh ein ungezwungenes Verhältnis zur „Dame des Hauses“, weil Daniela Groß mit etlichen von ihnen schon auf der Bühne stand, im Bürgerchor. Außerdem sind sie Rosenkavaliere im Theaterförderverein.“

image

http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Literatur-Schauspieler-Theater;art735,8982404

Advertisements

29 Gedanken zu „„Im Wohnzimmer…..“: Geklüngel zwischen Würzburger Gerichtsgutachter Dr. Groß und Lokalpresse lecker dokumentiert….

  1. ooops.

    ich habe da gerade in «Handschrift» einen Brief in meinem Briefkasten: «Martin Deeg ist krank!» Echt! Kein Witz.

    Das spricht sich also (sozusagen) bundesweit herum, dass Kindesklau krank ist, wenn Vater was dagegen hat. So sogar ich konfrontiert werde, dass ich, namentlich im Deeg Blog mit Orginal Name erwähnt, die meine Adresse recherchieren.

    Warte ab jetzt nur noch darauf, dass Miss Neubert Unterstützer mir mit Mord drohen. Briefbomben nur noch eine Frage der Zeit ist. Auweiaaaa.

  2. Die bayerische Justiz wieder in Aktion gegen „Beleidiger“ und sonstige Schwerkriminelle:

    Mollath-Unterstützer muss ins Gefängnis
    Ein 55-jähriger Unterstützer von Gustl Mollath ist zu einem Jahr und neun Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt worden. Der Mann hatte den Fürther Oberbürgermeister und den Nürnberger Polizeivizepräsidenten aufs Massivste beleidigt.“….

    http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/inhalt/fuerth-prozess-mollath-unterstuetzer-verleumdung-100.html

    • Hab aufgrund dieses Presseberichts im Wolff-Blog ein wenig recherchiert….
      https://gabrielewolff.wordpress.com/2014/12/13/der-fall-mollath-das-buch-von-gerhard-strate/comment-page-3/#comment-52938

      Was die „Straftaten“ angeht, ist dies hier im Netz auffindbar:

      http://www.franken-online.de/stoelzel/Fuerther_Vierer_Bande.pdf

      Mehr Hintergründe:
      http://www.nuernbergwiki.de/index.php/Klaus_Georg_Stölzel_(Amtsgericht_Günzburg)

      Bei mir selbst wurde bekanntermassen aufgrund einer anonymen Drohmail, die beim OLG Bamberg einging, im Februar diesen Jahres von der „Cybercrime“ Bamberg mit einem Großaufgebot und Unterstützung der Fahndung Stuttgart die Wohnung durchsucht, u.a. „nach Waffen“:
      Durchsuchungsbeschluss wegen vorgeblicher „Drohmail“ an Lückemann, OLG Bamberg, Az. 1 Gs 195/15

      Der richterliche Beschluss wurde – offenkundig Chefsache, OLG-Präsident Lückemann – bereits nach zwei Tagen erwirkt.

      Das Ergebnis: nach drei Wochen wurde die Aushändigung des beschlagnahmten IPad und IPhone verfügt, Antrag auf Feststellung der Entschädigung wurde eingereicht und bis heute nicht bearbeitet:
      Staatsanwaltschaft Bamberg: Einstellung § 170 StPO/Entschädigung, Az. 1107 Js 2281/15, Verfügung vom 19.03.2015

      ….Währenddessen wurde ich in zwei Instanzen wegen „Beleidigung“ der Hetzanwältin Hitzlberger verurteilt (weil diese Kosten für die vereinbarte Rücknahme des Strafantrags nicht tragen wollte….), die schuldhaft Mitverantwortung trägt, dass ich seit August 2012 mein Kind nicht mehr gesehen habe und die einen vollstreckbaren gültigen Umgangsbeschluss als „überholt“ ansah und ihre Mandantin, die Kindsmutter dahingehend beraten hat – eine RADIKALISIERUNG von Justizopfern kommt nicht von ungefähr!…..

      Was ich sagen will: mich schützt u.a. die Öffentlichkeit meines Blogs, mein Status als Polizeibeamter a.D. und die Tatsache des Wohnsitzes in BW vor allzu ungenierten, martialischen Übergriffen dieser bayerischen Justiz, wie sie oben bei diesem „Mollath-Unterstützer“ beschrieben werden. Ein Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte bei solchen Auftritten ist hier schnell erreicht, wenn man diesen provozieren möchte.

      Es hat ja nicht jeder ein so sanftes Gemüt wie ich, wenn zehn Polizisten das Haus umstellen, weil bayerische Juristen völlig ungeniert den Rechtsstaat abgeschafft haben!

      • Mollath-Unterstützer muss ins Gefängnis
        Ja und???

        Das eine hat ja wohl mit dem anderen nichts zu tun. Auch wenn ich jemand verleumdet, nutzt es mir rein nichts, wenn ich als Unterstützer einer Friedensbewegung aktiv bin.

        Was soll das? Als Mörder kann ich mich schliesslich auch nicht heraus reden, dass ich ordentlich den Müll trenne.

      • Natürlich hat das eine mit dem anderen zu tun: als aktenkundiger „Mollath-Unterstützer“ ist man bei der bayerischen Justiz per se „vorbelastet“….ein erschwerendes „Charaktermerkmal“ sozusagen….

      • Ja gut. Aber was ist da dran, an diesen Kinderpornos? Hat er Beweise? Vermutlich nicht.

      • Im übrigen zeigt dieses Urteil, wie gewaltig die Gefahr für mich WÄRE, würde ich hier im Blog irgendeinen unwahren Unsinn schreiben, Verleumdungen loslassen….

        Der Wahrheitsgehalt aller Angaben bis hin zur Gesinnung der Justizjuristen im Dunstkreis des Herrn Lückemann ist nochmals über Bande zumindest belegt…..

        Lückemann hat wegen einer anonymen Drohmail sofort schwerstes Geschütz aufgefahren, hiergegen gibt es offenbar keine Handhabe, da wahr:

        https://martindeeg.wordpress.com/2014/07/19/behordlich-gerichtliche-lebenszerstorung-tater-abgetaucht-3-der-rechtsradikale-clemens-luckemann-olg-prasident-bamberg-und-seine-kleinen-csu-kampfer/

      • @citisite/

        Du meinst diese Aussage im Bericht:

        ….“Der 55-Jährige hatte nach Auffassung der Kammer Flugblätter und E-Mails verschickt, in denen der Fürther OB und der Polizeivizepräsident in Zusammenhang mit Kinderpornographie gebracht werden – und als Kinderschänder beleidigt werden. Als Polizisten einen Haftbefehl gegen ihn vollstrecken wollten, leistete er zudem erheblichen Widerstand. Dabei wurde ein Polizist leicht verletzt.“….

        Wie konkret diese Verleumdungen waren, weiß ich natürlich nicht. Hat er sie in Zusammenhang gebracht oder tatsächlich konkret so bezeichnet…?

        Klar ist das dann eine Verleumdung – ….aber 21 Monate Haft….?

      • Martin: «Du meinst diese Aussage im Bericht: ”Der 55-Jährige hatte nach Auffassung der Kammer Flugblätter und E-Mails verschickt, in denen der Fürther OB und der Polizeivizepräsident in Zusammenhang mit Kinderpornographie gebracht werden.»

        EXAKT!

        Martin: «Klar ist das dann eine Verleumdung – ….aber 21 Monate Haft….?»

        Logo, völlig übertrieben, aber bei Vorstrafen gelten nunmal andere Regeln.

        Martin: «Im übrigen zeigt dieses Urteil, wie gewaltig die Gefahr für mich WÄRE, würde ich hier im Blog irgendeinen unwahren Unsinn schreiben, Verleumdungen loslassen…»

        Der Schmunzler der Woche. Na klaro ist der DEEG-BLOG der Spiegel der Realität, so Verleumdung – null Chance – ihm nachzuweisen, weil ebd. DEEG keine «Wahnstörungen» wie all diese Protagonisten hat.

        @ Martin, Du Hirni! Weiss denen (nicht nur) Grundgesetzverletzungen nach, sondern die klinische Relevanz von Wahrnehmungsstörungen.

        Ich leg mich gerne mit Moser an! Aber auch gerne mit Gross. Der Hirni schlechthin!

      • Bindung. Weiter unten bereits erklärt, im Kontext der Weltelite. Praxis Gross kennt den Bindungsexperten Fonagy nicht.

        @ Martin. Es dürfte doch keine allzu grossen Aufwand darstellen, bei diesem Sozialheini «Moser» nachzufragen – oder ihm darum zu bitten, ob er Kenntnis in «Bindung» hat! Ergo ihm die Frage zu stellen ober ob er Fonagy, Schore, Dan Siegel, etc. kennt. Das erfordert ein Ja / Nein von ihm.

        Bei NEIN ist ihm jegliche Kompetenz abzusprechen, so er schon damals von Richtern hätte als «Depp» abgelehnt hätte werden müssen: «Geschäftsunfähig – als Vermittler – insbesondere wenn er von Projektion sowieso keine Ahnung hat! »

        Hol das nach. Lass dir von ihm bestätigen dass er der Experte in Bindung ist und o.g. Namen kennt. Die Weltelite in Bonding. Und frag ihn, was er sich als Grössenidee anmasst, kompetent zu sein.

      • Nebenbei. Von Fonagy habe ich eine mail. So ganz nebenbei: «Bei der TOM (Theory of Mind) verwiess ich ihn auf die hinteren Plätze 🙂 google «rangierte» mich auf Platz eins … dahinter folgend Fonagy, Kernberg und der Rest der Weltelite 🙂

        Moser und Gross – was wollen die eigentlich??? Lebendig begraben werden ???

  3. @ LUTZ.

    Ausgleich der kognitiven Dissonanz ist gut 🙂 Hier vorab etwas ernstes. Diese Seite wurde bisher 63.379 mal abgerufen.

    Shit: wordpress verlinkt den link nicht. Ergo suchen: Wikimannia. Familienpsychologische Gutachten. LESENSWERT.

    Mit lesenswerten Beiträgen über völlig durchgeknallte Gutachter. Thema Bindungstyp nach Bowlby. Zitat: «Tatsächlich sind derartige Einschätzungen dagegen nur nach einem so genannten Erwachsenen-Bindungs-Interview (Adult Attachment Interview) möglich. Solche Tests dauern 1-3 Stunden und es ist ein festgelegter Fragenkatalog zu verwenden, dessen Auswertung große Probleme aufwirft, da es nicht auf die Antworten als solche ankommt, sondern betrachtet werden muss, ob sie zueinander passen oder im Widerspruch stehen.» 

    Donnerwetter. Der Seitenbetreiber hat Durchblick. Das AAI findet man auch in meinem WordPress Blog, von nicht geringerem «erfunden» als von (Emporkömmling) Peter Fonagy. Mit diesem Interview (der Eltern), stellt man bereits vor Geburt des Kindes fest, welchen Dachschaden das zukünftige Kind zeitlebens mit sich herum tragen wird.»

    Man beachte: «es werden Widersprüche analysiert!» Der Trick dabei: «das wird den Eltern vor dem Interview nicht auf`s Butterbrot geschmiert.» Die denken, dass es im Interview um etwas völlig anderes geht.Ansonsten: Kernberg lehnt sog. Borderliner in Therapie ab, wenn sie auf Fonagys Reflexionssala die null belegen. Null Reflexion. Siehe Dissoziation.Gross hätte ergo keine Chance, dass ihn Kernberg behandelt.

    Zitat: «Es ist schon sehr beeindruckend, wenn jemand der Weltbeste in einer Disziplin ist, dies aber in zweien zu sein, das ist schlicht außergewöhnlich. Fonagy „stemmt“ die beiden Disziplinen der Psychoanalyse und der Bindungstheorie wie ein Koloß. Der Nachteil ist vielleicht, dass Wiederholungen nicht zu vermeiden sind.»

    Ebendem! Ständig muss man sich wiederholen!

    @ Lutz. Falsch. Falsch Falsch.

    Dieser «Bernd» hat nicht geerbt, die knapp 3 Milliarden hat er sich mit seinem Hobby verdient – Spass an der Arbeit – sein Firma nicht mitgerechnet. Er steht in der Forbes Liste. Ich kenn seine Kinder seit Kindheit – siehe oben Fonagy – der Bindungsexperte schlechthin. Manche Eltern vererben Kindern «Dachschäden» andere ihren Kindern ein paar Milliarden.

    @ Martin. Frag mal Moser, ob er Fonagy kennt. Und so einen Irren schicken Richter zur Durchsetzung von «Bindung» an bindungsgestörte Mütter.

    Lutz Zitat: «Deshalb ist die Taktik und das Gebaren dieser Figuren und Strukturen oft augefeilt, für Substanz, Ziele und echte Sinnfragen fehlt jedoch die emotionale Grundlage und auch die intellektuelle Kapazität.»

    Sehr gut getextet. Wie oftmals schon geschrieben beurteilt man das Gegenüber weniger nach soziodemografischen Daten (Gehalt / Beruf), sondern nach seinen «mental states». Siehe dazu auch Fonagy. Da klaut er soz. das Wissen aus der Marketing- Werbebranche. Die beurteilen den sog. Käufer nicht nach Einkommen, sondern nach seinen geistigen Lebenswelten. So sich differenzierte, dass sog. Mittelschicht (Richter / Psychiater) nichts bedeutet, ausser dass man weiss, dass diese Zielgruppe die «Kleinkrämer» schlechthin sind. Völlig weltfremd! Geistige Ressourcen a la ALDI Verkaufsraum: «einfachst gestaltet.» Deswegen auch unten der ironische Seitenhieb über «angstfreien SEX.»

    Man kann sich das doch einfachst vorstellen. Wenn angeblich Psychiater und Co., die Seelenexperten schlechthin sind, dann fragt man sich doch, warum noch NIE einer von denen `ne simple Milliarde auf die Reihe bekommen hat. Marketing heisst ja nichts anderes als: «Vom Markt aus Denken – den Verbraucher verstehen!»

    Analog gilt das für Einfühlungsvermögen in Kinder.

    Sichere Bindung mit Vater und Kind. Bernd konnte sich in Zielgruppen «einfühlen» und verdiente seine Milliarden in gesättigten Märkten. Das soll ihm einer mal nachmachen! Hier liegt sein Erfolg: «Vom Markt aus Denken!» Von ihm existiert kein Bild – keiner kennt ihn sozusagen. Siehe dazu auch Fonagy und Co.: «Faszination, bei dem was man tut» Geld spielt eine Nebenrolle.»

    SO! Jetzt stelle man sich die Frage: «Üben Richter wie Psychiater ihren JOB mit Freude an der Arbeit aus?» Oder / und ein Beamter? Aufgrund kognitiver Mängel sind die doch überhaupt nicht in der Lage sich in der Welt zurecht zu finden. Die hängen zeitlebens an der Mutterbrust: «dem Staat», der sie auch dann noch ernährt, wenn sie den grössten Blödsinn (dysfunktionale Decision Makings) bauen!»

    • Facts – Tatsache.

      Ich fragte Gross´s Kollegin Frau Dr. Eberlein ob sie Fongay kennt. Ihr Blick war ziemlich merkbefreit: « Nein, kenne ich nicht!»

      Der Praxis gehört die Lizenz entzogen, sprich aktenkundig gehört denen verboten bei «Bindung» mitzureden, sprich Gutachten über «Kindeswohl» zu erstellen.

      • Meine Nerven.

        Soll ich hier etwa Pornos verlinken, um Leuten einfachste Interpersonale Interaktion (Logik) beizubringen? Oder / und den vorzeitigen Orgasmus von Richtern (weiterhin) zu «versuchen» rüber zu bringen. Siehe Nobelpreisträger Kahnemann: Schnelles Denken, langsam Denken!»

        Nicht einmal «Vom Winde verweht» scheint hier nachdenkenswert. Siehe unten. Was für Videos soll ich denn noch verlinken??? Das Dilemma bei alldem – zudem! Ausgerechnet beziehungsunfähige Monster (Frauen) lieben Liebesfilme. Genannt in der Literatur «Beziehungsgdurchfall.» Kein Witz!

        Dieser Erstgutachter von DEEG hat das blendend herausgearbeitet: Rama-Idyle. Hollywood grüsst. Vergiss JA nie, mit deiner Frau Seifenopern zu gucken !!! Wo der dependente Partner seine Frau auch dann liebt, wenn sie das grösst mögliche Chaos produziert. Dafür gebührt dem Partner ein Oscar.

        Nominated are … in 2015 … die Entdeckung der Unendlichkeit … the Theory of Everything. Die CitiSite Version. Borderline ist ein Generations-Desaster.

        The big bang Theory of Mind. The Theory of Everthing.

  4. Bei der gleichnamigen Lesungsreihe rezitieren Schauspieler des Mainfranken Theaters in privaten Würzburger Wohnzimmern Texte – dieses Mal zum Spielzeitthema „angstfrei“. Gross, der für sich, leise, vorwiegend „Geschichtliches und Politisches“ liest, während Daniela Groß derzeit am ehesten zu Charlotte Link und Donna Tartt greift.

    Sowas.

    Gross liest Blüm wie Strate (vermutlich nicht) und Daniela «Charlotte Link» – Gesellschaftsromane / psychologische Spannungsromane. Unübersehbar: Familie Gross liest psycholgische Themen – angstfrei – sowie Psychoromane von Charlotte, wie «Die Täuschung – Das Echo der Schuld – Die Betrogene.»

    Kostenlose Psychothriller gibt es im Deeg Blog zu lesen, mitunter im Handlungsstrang eine Psychiater, der richtig gehend für Spannung sorgt. Im Roman genannt: «Dr. Gross!» Charlotte Link hätte ihre helle Freude an diesem Charaktertyp. Deeg (der Autor) hat ihn blendend heraus gearbeitet: «Kadavergehorsam – der politische Spannungsbogen.»

    Leider: Charlotte Roche liest diese Familie nicht:
    FEUCHTGEBIETE 🙂

    http://monah.ch/blog/2011/08/teil-2-von-feuchtgebiete-ist-da-schossgebete-von-charlotte-roche/

    Stern: «Der unglaubliche Erfolg von Charlotte Roche. Die neue Lust der Frauen.» Falls auffällt, handelt es sich bei diesem Bestseller um – angstfreien – SEX. Charlotte: «in ihrer ungenierten Offenheit gibt sie Ratschläge zum ehelichen Sex. Radikal, offen, selbstbewusst und voller grimmigem Humor.» Sozusagen Thema «angstfrei» in real life. Das sollte Familie Gross ein neuer «Wohnzimmer-Leseabend» wert sein!

    @ Lutz

    Zitat: «Das ist der Punkt. Das wesentliche Problem sind nicht Gauner, Halunken oder Spekulanten, sondern die “wohlanständigen” Bürger.» Schulz: «Treffender geht es nicht!»
    Schmarrn. Martha Stouts Weltbestseller gibt es nicht erst seit gestern: «Der Soziopath von nebenan. Die Skrupellosen.»

    Vorwort: «Wer ist der Teufel? Ist es Ihr Ex-Mann, der Sie belogen und betrogen hat? Ihr sadistischer Lehrer? Ihr Chef? Ihre Kollegin? Diese Mitmenschen weisen eine oft unerkannte Persönlichkeitsstörung auf, deren wichtigstes Symptom ein fehlendes Gewissen ist.» Man muss sie nur rechtzeitig erkennen, was mit etwas Fachkenntnis kein Problem darstellt. Tip: Einlesen in Persönlichkeitsstörungen.

    Miss Gross zweite Lieblingsautorin: Donna Tartt.

    Comments: Auf jeder Seite mindestens zwei Metaphern, Vergleiche oder Bilder, die einfach nicht stimmen. Das ist eine vollkommene Bankrotterklärung einer Autorin, die einfach nicht schreiben kann. Nach hundert Seiten amüsiert dieses Sprachunvermögen nur noch. Charakterentwicklung meisterhaft gestaltet? Das ist wirklich ein Witz. Die Charaktere sind nicht mal aus Papier. Pappkameraden ohne Tiefe und Leben, die auf hunderten von Seiten belanglose Phrasen von sich geben und orientierungslos durch den Roman tapern. Es ist ein Elend so etwas zu lesen.

    Man beachte: «belanglose Phrasen.» An nichts anderes erinnert mich ein Gutachten von Dr. Gross, das mir im Original vorliegt: «Nach zwei Seiten amüsiert dieses Gutachten nur noch!» Vermutlich wurde es im Vollrausch verfasst.

    Comment über Frau Gross`s Lieblingsautorin: «Vorsicht allerdings, wenn Sie sich gerade das Rauchen und/oder Trinken abgewöhnt haben. Es besteht Rückfallgefahr, da der Autorin auch nichts anderes einfällt, um Geisteslücken zu füllen.»

    WARNUNG! Niemals nicht Gutachten von Dr. Gross lesen, es besteht Suchtgefahr. Nicht wegen der Lese-Spannung in seinen Romanen, sondern weil man ohne Alkohol diese orientierungslosen, sinnfreien Zeilen nicht ertragen kann.

    • Wohnzimmer Atmosphäre.

      Ich vermute folgender Text war von Bateson: «Bereits die Anordnung der Kissen auf der Couch spricht Bände!» Als nächstes genügt der Blick ins Bücherregal. Siehe oben. Es war schon immer faszinierend festzustellen, womit Psychiater sich selbst in der Freizeit «unterhalten.» Noch schlimmer, wenn diese Zielgruppe Bücher verfasst. Bereits der Textstil spricht Bände.

      Watzlawick war eine Ausnahme.

      Er brachte erstmalig sarkastischen Humor mit ins Spiel. Letztendlich kann man auch trockenste Psycholiteratur spannend rüberbringen – in der Regel greift man zu Mord- und Totschlag Geschichten – weniger dazu, Persönlichkeitsstörungen sich ihrer Lächerlichkeit Preis zu geben. Oder / und manche ernste Themen «als Story» unters Volk zu bringen. Dan Siegel: «Tell a story!»

      INSTABIL.

      Miss Russin Nr. 1: «Wattt??? Ich instabil? Du spinnst! Hauptsache mein Bett ist stabil.» Miss Russin Nr. 2: «Klar, wie instabil ich bin. Aber mir fehlen leiiiider die histrionischen Anteile etwas! Weist du? Dafür hast du ja offensichtlich genug davon. Fies kannst du ja auch ohne mit der Wimper zu zucken werden!»

      Charakterdarsteller.
      VOM WINDE VERWEHT.

      10 Oscars. Psychologie vom Feinsten. Vivien Leigh wollte die Rolle, weil der Charakter von Scarlett auf sie zutraf. Vivien Leigh war im richtigen Leben Alkoholikerin und Nymphoman. Zeitlebens in Kliniken. Heulscenen ohne Ende. Rhett Butler Dialoge vom Feinsten! Sozusagen lies sich die Romanfigur (Rhett), gespielt von Clark Gable, auf die «Spielchen« von SCARLETT, nicht ein!

      Miss Russin Nr. 1: «Ich habe die ganze Nacht nur durchgeheult. Jetzt ist meine ganzes Bettzeug nass. DU bist dran Schuld!» Rhett Butler: «Nimm ein Taschentuch, mein Kind. In den entscheidenden Augenblicken deines Lebens, hattest du nie ein Taschentuch!»

      Und da war dann noch das beste Filmzitat aller Zeiten. Platz eins. Bekannt??? Rhett reichte der «Affenstall» mit Scarlett (Schlussscene) und verabschiedet sich von ihr. Scarlett: «Aber Rhett, was soll ich denn ohne dich tun?» Rhett: «Offen gesagt ist mir das völlig gleichgültig» I don`t give a damn!

      Auweeeeia!!! Miss Russin: «Ich hab`s satt!!! Kannst mich hassen … lieben … gleichgültig zu mir sein … ist mir doch annerlah!» Soviel zum Thema Psychologie und Beziehung – von Hollywood meist besser umgesetzt – als jemals ein Psychologe das in Buchform schafft.

      ▶ RHETT BUTLER: „Spiel dich nicht plötzlich als liebevolle Mutter auf! Jede Katze ist eine bessere Mutter!»

      Auweiaaa!!!
      Gruss an die Romanfiguren im Deeg Fall.

  5. „Plusminus“ vom 04.11.2015

    „Viel Geld für viel Leid: Wie Gerichtsgutachter Familien zerstören
    Fehlerhafte Gutachten können Trennungen noch schmerzhafter machen.

    Sie sind teuer und sie erzeugen oft Leid. Familienpsychologische Gutachten sollen bei Gericht klären, was mit Kindern passiert, wenn sich die Eltern nach einer Trennung nicht auf das Sorge- oder Umgangsrecht einigen können. Für Richter oft die wichtigste Entscheidungshilfe. Doch die Qualität der Gutachten wird seit Jahren kritisiert.“…..

    http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/plusminus-vom-04-11-2015-100.html

    In meinem Fall war dies dies das Gutachten des Würzburgers Prof. Joachim Wittkowski, der im Dezember 2004 die „Empfehlung“ gab, die Komplett-Ausgrenzung meiner Person als Vater sei angebracht, damit die Kindsmutter Kerstin Neubert „ihre Ruhe“ hat….

    image

    Die verantwortliche Hetzanwältin Hitzlberger und sog. Rechtsvertreterin der Kindsmutter versucht noch dieses Jahr, 2015, unter Berufung auf dieses asoziale Gutachten des „Trauerexperten“ Wittkowski von 2004, die Schädigungen weiter zu manifestieren und fortzuführen, Seite 11:
    Hitzelberger, Hetzschreiben zur Verhinderung jeglichen Kindeskontaktes, OLG Bamberg, 7 UF 210/15

    Diese Frau hat offenbar bis heute nicht begriffen, womit sie hier „spielt“!

  6. Das die LG Richter in dem Urteil schrieben, dass Sie den Gutachter aus eigener Erfahrung kannten …stellt eine Befangenheit dar …die Richter sind allesamt befangen… und dürfen sich kein Urteil bilden…Revisionsgrund

    • Natürlich, hier besteht nicht nur eine Befangenheit – die Justiz Würzburg/ Bamberg ist ein Sumpf, in dem fortlaufend Amtsmissbrauch und Rechtsbeugungen begangen werden. Straftaten im Amt werden vertuscht, die Verbrecher sind die Vorgesetzten und CSU-Kumpel und werden gedeckt!

      „Das Landgericht Ingolstadt hat eine Schadensersatzklage gegen Hubert Haderthauer an das Oberlandesgericht München abgegeben. Zuvor hatten sich alle 17 Zivilrichter am Wohnsitz der Haderthauers für befangen erklärt.“…

      http://www.br.de/nachrichten/haderthauer-medellbau-affaere-100.html

      Die Justiz Bamberg hat sich bislang als Instanzengericht als völlig wertlos erwiesen, der Haupttäter der Freiheitsberaubung Lückemann ist der „Präsident“. Gegen die rechtswidrigen Beschlüsse aus Würzburg ging ich über Jahre in Bamberg vor, Beispiel Dr. Groß:

      https://martindeeg.wordpress.com/2015/02/18/fehlgutachter-dr-gros-weiter-gedeckt-dr-susanne-lorenz-bamberg-az-5-w-415/

      Desweiteren wurde mehrfach das LG München BEWEISRECHTLICH mit Klage betraut. Anders als im „Fall Haderthauer“ erzwingt man durchweg die Verweisung an die Beschuldigtenbehörde Würzburg:

      https://martindeeg.wordpress.com/2014/11/27/offentlicher-beweispool-fur-das-landgericht-munchen-1-az-15-o-1355914/

      Beispiel:
      https://martindeeg.files.wordpress.com/2014/07/s021001138_1407241537002.pdf

      Der BLOG ist BEWEISMITTEL dafür, wie bayerische Gerichte ganz selbstverständlich den Rechtsstaat aushebeln, parteipolitisch die Justiz missbrauchen und Emporkömmlinge mit einem bisschen Macht persönlich motiviert versuchen, Menschen zu VERNICHTEN, die sich nicht wegducken ob des Unrechts!

      Irgendwann ist der Rechtsweg „erschöpft“ – und es gibt offenbar tatsächlich noch Leute, die glauben, sie kommen mit der Freiheitsberaubung gegen mich und generell ihrem „Amts- und Berufsverständnis“, das sie hier zur Schau tragen durch!

      Wie gesagt: IRRE!

    • Das ganze fängt übrigens auch damit an, dass eine Dienstaufsichtsbeschwerde von mir gegen den Staatsanwalt Trapp von diesem Staatsanwalt Trapp missbraucht wird, um eine Straftat gegen mich zu konstruieren, mich wegzusperren und anzuklagen (in der Reihenfolge).

      Die Staatsanwaltschaft Würzburg ist also gleichzeitig „Opfer“, Ankläger und Richter!

      Jeden Bezug zur Realität verloren. Der Verbrecher im Amt Thomas Trapp nun als „Vorsitzender Richter“ beim Landgericht Würzburg, protegiert von seinem Mittäter Lückemann – natürlich.
      image

      So viel skrupelloses Verbrechergebaren muss belohnt werden. Freiheitsberaubung im Amt? Interessiert doch bei der CSU nicht, da geht es um Kadavergehorsam und Parteilinie, Verbrechen hin oder her.

      Mein nächster Beitrag im Blog, Schreiben an das LKA – Interne Ermittlungen, wird das nochmals aufgreifen….auch die Polizei in Würzburg deckt ja obrigkeitshörig die Verbrecher der Justiz!

  7. Deeg: Die Originalakten inkl. Phantasien des Dr. Groß für jedermann seit 2013 beweisrechtlich veröffentlicht …

    Na, da isses doch wieder: «Wahn!» Salopp übersetzt mit Phantasie.

    Deeg: Gut, zu erfahren, dass es sich der Fehlgutachter Dr. Groß bei einem “süffigen Bacchus” gut gehen lässt. Deeg: Wohnzimmer Atmosphäre: „Das ist Theater im ganz Kleinen, das gefällt den Leuten“, spekuliert der Psychiater Jörg Groß über den Erfolg.

    LOGO !!! Sein Weltbild, sein geistiger Horizont, gehört zum besten «Kleinkarierten« was man kennt. Siehe sein Gutachten über IHK genehmigte Marketingkonzepte: «Grössenideen!»

    Was treibt er eigentlich so im Schlafzimmer: «Missionarsstellung?»
    Der Wein inspiriert dann das gemütliche Beisammensein nach der Lesung, zu dem meist auch die Schauspieler bleiben.

    Holy Ghost.

    Ich kenn genügend (bekannte) Top-Schauspieler die, inspiriert vom Wein, gemütlich – nach Shakespeare Aufführungen – die Sau rauslassen 🙂 In welcher infantilen Welt lebt eigentlich Dr. Gross? Sein Gesichtsausdruck spricht Bände. Ist das seine Frau links????

  8. Das ist der Punkt. Das wesentliche Problem sind nicht Gauner, Halunken oder Spekulanten, sondern die „wohlanständigen“ Bürger in „freien“ Berufen, eng verbandelt mit den per Gesetz „anständigen“ Juristen, die zwar regelmäßig Normen verletzen, aber höchst selten dafür Verantwortung übernehmen oder etwa Fehler korrigieren würden. Das interessiert auch in der Politik niemanden. Es gibt keine Partei im Bundestag oder Landtag, die rechtspolitisch ehrlich ist. Denn die Expertise ist in allen Fraktionen wegen der vielen Juristen als Abgeordnete gegeben. Man gehört dazu bzw. zusammen. Der Juristen-Sumpf ist mittlerweile so tief und die Sauereien so intrigant organisiert und selbstverständlich, dass sich selbst Anwälte, die zunächst ordentlich und bemüht arbeiten, bei Erkennen der beabsichtigten Intrige auf die andere Seite schlagen oder auf Tauchgang gehen. Alle außer dem von der Intrige Betroffenen haben sich bis dahin die Taschen gefüllt oder rechtliche Gebührenansprüche erworben. Dem Betroffenen wird vermittelt, er solle sich mit den Gegebenheiten besser arrangieren.
    Andernfalls erfolgt erst die Stigmatisierung als Dauerkläger, Uneinsichtiger und Querulant, woraus dann die pauschale Berechtigung für staatliche Missachtung und Repression gezogen wird. So erschreckend diese menschenfeindlichen Vorgehensweisen nur für einige Hundert Euro oder die Machtdemonstration sind, so abstoßend ist auch die gepflegte Dümmlichkeit mit der diese „Wohlanständigen“ ihrem Geschäft nachgehen und Lebenswege wildfremder Menschen ruinieren.
    Das weitverbreitete Vorgehen ließe sich vermutlich nur mit strikter Anwendung des Ablehnungs- und Dienstrechts, sowie der Verfolgung von Rechtsbeugung eindämmen. Aber da wir per Definition einen funktionierenden Rechtsstaat haben, kommt das überhaupt nicht in Frage.
    Ich denke diese Gesellschaft wird nicht durch Flüchtlinge, den Islam oder Außerirdische an den Abgrund gebracht, sondern vielmehr durch die Doppelgesichtigkeit, Intriganz und Dümmlichkeit ihrer „wohlanständigen“ Emporkömmlinge, der sogenannten Mitte der Gesellschaft. Hauptsache die Stadtvilla ist saniert, Urlaub und Geigenunterricht für die Tochter gesichert. Ansonsten ist man genügsam. Liest viel und interessiert sich für Kunst. Das lenkt ab und gibt die anständige Maskerade.

    • Hundertprozentig so sehe ich das auch!

      Die bürgerliche Fassade wird abgespalten von verschuldetem Unrecht und Amtsmissbrauch. Im Gegenteil: krampfhaft sucht man nach Handhaben gegen das Opfer, um dieses mundtot zu machen….derweil: wegducken und Fassade wahren.

    • Lutz: Intriganz und Dümmlichkeit ihrer “wohlanständigen” Emporkömmlinge, der sogenannten Mitte der Gesellschaft …

      Mitte ??? Emporkömmling ??? Zufällig lief mir gestern «Gerd» über den Weg. Ich fragte ihn, wann er «Bernd» das letzte mal gesehen hat. Antwort: «diese Woche!» Sozusagen Familientalk. Bernd hat rund 3 Milliarden Privatvermögen, soz. Emporkömmling. Was ist in dem Vergleich Gross???

      Deswegen Vorsicht bei Dr. Gross. Alles was sein Weltbild übersteigt, ist ein Wahn. Ich hab’s aktenkundig 🙂

      • Ich nehme die „Wortklauber“-Kritik an ;-). Hätte Emporkömmling auch in Anführungszeichen setzen sollen. Die sogenannte Mitte beginnt ja heutzutage offiziell bei wenigen Euro über H4. Selbst normale Arbeiter oder Dienstleister werden mit dem Poker um Verträge, Rang und Konkurrenz von ihrem eigentlich Tun und Leben abgehalten und damit als Kleinbürger „geadelt“. Das ist doch die Geschäftsgrundlage für die am Tropf der Intriganz hängenden freien Berufe und Behörden.
        Bernd ist vermutlich ein Kollateralschaden des Erbschaftsrechts, also nicht emporgekrochen, sondern gebeamt worden. Die 3 Milliarden wären nicht so eindrucksvoll, gäbe es dieses Heer von doppelgesichtigen Honorar- und Gebühren-Schnorrern nicht. Mit dem Geld kann er sich fast Jeden kaufen, wenn bereits für ein paar Hundert bis wenige Tausend Euro bedenkenlos Lebenswege zerstört werden.
        Das bereitwillige Existieren der käuflichen Vollstrecker in Beschränktheit und Intriganz ist tatsächlich ein besonderes Weltbild, das vom permanenten Ausgleich der kognitiven Dissonanz lebt. Während sich der Bankräuber und auch der Millionen-Erbe im Alltag wenig Gedanken über die Herkunft des Geldes und die Umstände seiner Besitznahme machen muss, ist das für den Gebührenschnorrer Alltagsstress. Das auszuhalten ist wohl nur mit asozialer Kompetenz und Aufbrauchen sämtlicher intellektueller Ressourcen möglich. Deshalb ist die Taktik und das Gebaren dieser Figuren und Strukturen oft augefeilt, für Substanz, Ziele und echte Sinnfragen fehlt jedoch die emotionale Grundlage und auch die intellektuelle Kapazität.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s