Thomas Trapp, Täter und Staatsanwalt im rechtsfreien Raum – Freiheitsberaubung im Amt wird vertuscht!

image
Heute, 29. April 2015 hält Dr. Gerhard Strate Vortrag in Würzburg zu „einem besonderen Fall der deutschen Justizgeschichte“: „Der Fall Mollath – Vom Versagen der Justiz und Psychiatrie“

„Herr Dr. Strate möchte in der Veranstaltung nach eigener Aussage darstellen, welche Gefahren von rechtsfreien Räumen ausgeht, die im gedanken- und kritiklosen Zusammenspiel zwischen Strafjustiz und forensischer Psychiatrie sich zu entwickeln drohen.“…

http://www.jura.uni-wuerzburg.de/einrichtungen/alumni/aktuelles/meldungen/single/artikel/vortrag-der-fall-mollath-vom-versagen-der-justiz-und-psychiatrie/

Darüber kann auch ich, Martin Deeg, aus erster Hand berichten.
Würzburg IST in Teilen ein rechtsfreier Raum!

Verbrecher im Amt werden gedeckt, Straftaten im Amt werden – auch politisch – vertuscht:

Der Würzburger „Staatsanwalt“ Thomas Trapp hat 2009/2010 versucht, mich ohne jede Voraussetzung hierfür dauerhaft wegzusperren, er erwirkte ohne Vorliegen einer Straftat einen Haftbefehl. Als dieser in Baden-Württemberg nicht eifrig genug durchgesetzt wurde, bedrohte er einen Polizeihauptkommissar am Telefon mit „Disziplinarverfahren“ und Anzeige wegen „Strafvereitelung“…..

image

Trapp bei der CSU: er „informierte über die Folgen und Auswirkungen von übermäßigem Alkoholgenuss“….http://www.csu-portal.de/verband/6391020000/aktionen/1291823247000.htm

Der ungehindert weiter als Staatsanwalt tätige Thomas Trapp (Anm.: mittlerweile ist der Beschuldigte „Vorsitzender Richter“ beim LG) hat so u.a. eine zehnmonatige Freiheitsberaubung im Amt gegen mich zu verantworten:

1.
Zuerst fertigte er auf Zuruf von Rechtsanwältin Kerstin Neubert (die mir seit 2003 mein Kind entzog und deren Agieren und Lügen die Ursache aller Kriminalisierung sind) eine sog. Anklage gegen mich wegen „versuchter Nötigung“, die es nie gab, November 2008:
Anlass Dienstaufsichtsbeschwerde Staatsanwaltschaft Würzburg wg. angbl.versuchter Nötigung (mit besonderem Hinweis auf Punkt 8)

2.
Die hierauf von mir am 18. Mai 2009 eingereichte Dienstaufsichtsbeschwerde wegen „Verfolgung Unschuldiger wurde vom StMJ an Trapp durchgereicht, der offenkundig die Beschwerde gegen sich selbst „bearbeiten“ sollte.

Trapp missbrauchte – offenkundig auf Weisung seines vorgesetzten Behördenleiters Clemens Lückemann, CSU – meine Dienstaufsichtsbeschwerde vom 18. Mai dazu, um am 12. Juni 2009 eine hoch-alarmistische und erfolglose „Fahndung“ nach mir zu veranlassen und „Sicherungsmaßnahmen“ bei den Justizbehörden Würzburg zu veranlassen – die Justizvollzugsbeamten mussten sich „bewaffnen“….

Diesen Haftbefehl reichte Trapp einen Tag nach meiner Festnahme am 21. Juni 2009 schließlich nach:
Haftbefehl AG Würzburg 22.06.09

In der Stuttgarter Zeitung wurde berichtet, ho ho, wie ein „Gewalttäter“, in Bayern gesucht, beim Stuttgarter Halbmarathon festgenommen wurde: Artikel Stuttgarter Zeitung 22.06.09

Laut Trapp bestand an diesem Freitag, 12. Juni 2009, aufgrund meiner knapp fünf Wochen zuvor eingereichten Dienstaufsichtsbeschwerde die „Gefahr“ eines „akuten Amoklaufs“ durch mich….Dienstaufsichtsbeschwerde/Klage gegen Staatsanwaltschaft Würzburg, 18.05.2009

Wieso dieser „Amoklauf“ ausblieb, obwohl ich erst 10 Tage später „festgenommen“ wurde, brachte Trapp und die Justiz kurz in Erklärungsnot!

Hier die spätere „Antragsschrift“ von Trapp, in der er dann frei fabuliert, ich sei wohl „freiwillig“ vom Amoklauf „zurückgetreten“, Oktober 2009:
Antragsschrift Staatsanwaltschaft 16.10.09

Dass solche Charaktere und Verbrecher wie Trapp sich im Staatsdienst ausleben können, ungeniert ihre Lügen je nach Bedarf anpassen, ist unerträglich!

3.
Möglich wurde das alles erst im fruchtbaren Zusammenwirken dieser Justiz mit dem Würzburger Hausgutachter Dr. Jörg Groß.

image

Dieser dichtete mir in seinem flugs angefertigten Fehlgutachten im Auftrag von Trapp schwerste Pathologien an. Ich sei auf jeden Fall wahnhaft und nun so „gefährlich“, dass ich dauerhaft nach § 63 StGB im forensischen Massregelvollzug weggesperrt werden müsse, Juli 2009:

„Einweisungsgutachten“ für §§ 126 a StPO/ 63 StGB, Juli 2009

Richter in Würzburg zeichnen alles ab, was ihre Kollegen vorlegen! (Die Richterin Weisensel-Kuhn gemäß Rotationsprinzip selbst „Staatsanwältin“, Gewaltenteilung gibt es in Bayern nur noch auf dem Papier):
Unterbringungsbefehl 03.08.09

Prof. Dr. Nedopil beendete diese Posse im März 2010, als er in seinem Obergutachten praktisch feststellte, dass Dr. Groß ein Scharlatan ist, der jegliche Neutralität und Objektivität vermissen lässt, ein offenkundige FEHLGUTACHTEN erstellt hat:
Gutachten Prof. Dr. Nedopil für das Landgericht Würzburg, 02.03.2010

Im August 2010 stellt die 1. Strafkammer des Landgerichts Würzburg fest – die Richter Dr. Barthel und Dr. Breunig suhlen sich offenbar nicht im karriereförderlichen Dunstkreis von Lückemann – dass von Anfang an keine Straftat vorlag:
Freispruch/Urteil des Landgerichts Würzburg, 20.08.2010

VERBRECHER IM AMT

Bis heute habe ich für die zehnmonatige Freiheitsberaubung auf Betreiben der Verbrecher im Amt, die diese zu verantworten haben, keinen Cent Entschädigung erhalten. Das Landgericht hatte sie zugesprochen, die Staatsanwaltschaft „Beschwerde“ eingelegt, bei den Mittätern und ebenfalls wegen massivster Straftaten angezeigten Richtern Dr. Norbert Baumann und Thomas Schepping:

Foto(1)

image

Das Geklüngel in der bayerischen CSU-Justiz auf Kosten von Bürgern und Rechtsuchenden untergräbt längst den Rechtsstaat insgesamt. Ganz vorne dabei der Präsident des OLG Bamberg, Clemens Lückemann:
Foto(6)

Eine zivilrechtliche Schadens- und Schmerzensgeldforderung gegen Dr. Groß wird seit 2010 unter Rechtsbeugung abgetan, indem man Dr. Groß als „persönlich“ bekannten, sorgfältig arbeitenden „Sachverständigen“ darstellt. Auf den Vorwurf eines vorsätzlich erstatteten Fehlgutachtens wird überhaupt nicht eingegangen:

Zivilverfahren gg. Forensik RA Kohl Verweigerung PKH

Ein rechtsfreier Raum! Der nun in diesem Blog öffentlich gemacht wird – und zwar solange, bis die Täter zur Verantwortung gezogen werden und dieses RECHTSKONSERVATIVE Gesocks aus der bayerischen Justiz entfernt ist.

Die bayerische Staatskanzlei verweigert Juni 2014 weiter jedwede AUFKLÄRUNG der Verbrechen im Amt, einfachst auf dem Schriftweg. Dr. Reinhard Glaser:
Bayerische Staatskanzlei, Az. B II 3 – E14 – 1875, „abschließende Äußerung“ zu Verdacht der Freiheitsberaubung im Amt durch hochrangige Juristen in Bamberg und Würzburg

Ebenso das zuständige Ministerium der Justiz, März 2015, Ministerialrat Zwerger, das die Dienstaufsicht hat: wenden Sie sich doch an die Staatsanwaltschaft:
StMJ Bayern/Ministerialrat Zwerger, März 2015: Strafanzeigen gg. Trapp/Staatsanwaltschaft wird nicht weitergeleitet.

Advertisements

20 Gedanken zu „Thomas Trapp, Täter und Staatsanwalt im rechtsfreien Raum – Freiheitsberaubung im Amt wird vertuscht!

  1. „Der Jurist Thomas Walther brachte den Demjanjuk-Prozess ins Rollen, doch für die bayerische Staatskanzlei ist das kein Grund für eine Auszeichnung.

    Von Peter Burghardt

    Wer verdient das Bundesverdienstkreuz? Es gehe um „hervorragende Leistungen für unser Gemeinwesen“, erläutert das Bundespräsidialamt – Vorschläge sind im jeweiligen Bundesland einzureichen. Allein 2013 wurde die Auszeichnung 1770-mal vergeben. Zu früheren Trägern gehören außer vielen ehrenwerten Persönlichkeiten auch Tito, Ceaușescu und ein ehemaliger argentinischer Folterknecht. Sehr zu Recht wurde dagegen 1999der Regisseur Michael Verhoeven bedacht, von ihm stammt unter anderem der Film „Die weiße Rose“ über die von den Nazis ermordete Studentengruppe. Da hatte Verhoeven 2013 eine vernünftige Idee: Er schlug bei der bayerischen Staatskanzlei den NS-Opferanwalt Thomas Walther für den Verdienstorden vor.

    Der im Allgäu lebende Jurist hatte maßgeblich zum Prozess gegen John Demjanjuk beigetragen und vertritt nun Auschwitz-Überlebende im Lüneburger Verfahren gegen den einstigen SS-Mann Oskar Gröning.

    Die Begründung der Ablehnung von Oktober 2014 ist vertraulich, nicht aber die Antwort der Staatskanzlei, die der SZ vorliegt: Man müsse „leider mitteilen, dass die sorgfältige Prüfung Ihrer Anregung durch die zuständigen Behörden nicht zu dem von Ihnen gewünschten Ergebnis geführt hat“, schreibt da ein Ministerialdirigent. Thomas Walther, der von Deutschlands Justiz jahrzehntelang verschleppte Naziverbrechen verfolgt, ist Bayern keinen Orden wert.“

    http://www.sueddeutsche.de/politik/bundesverdienstkreuz-ohne-orden-1.2460530?reduced=true

  2. Weil er seine Frau am Telefon bedroht haben soll und Schusswaffen besaß…

    In NRW wird man direkt erst mal erschossen, bevor man zur Sache befragt wird, wenn man Pech hat.

    http://www.express.de/koeln/vier-jahre-nach-kugelhagel-am-koelner-grossmarkt-versuchter-totschlag–staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-sek-beamte-,2856,30574290.html

    Hier das Video von dem Polizeieinsatz:
    http://www.ksta.de/koeln/staatsanwaltschaft-aachen-ermittelt-video-zeigt-sek-zugriff-auf-koelner-geschaeftsmann,15187530,30573092.html

    Kommt mir irgendwie bekannt vor diese Vorgehensweise…

  3. …..

    „Anhörung zur Petition über Fehlverhalten von Jugendämtern in Deutschland

    Auf nach Brüssel am 05.05.2015 zum Petitionsausschuss im Europäischen Parlament. Es gibt 25 Anhörungen zu Problemen mit deutschen Jugendämtern !!!“…..

    http://www.archeviva.com/direkt-zur-petition-im-europaeischen-parlament/

    „Mit Kindern Kasse machen? Wie Heimkinder ins Ausland verbracht werden

    Wenn das Jugendamt einschreitet und Kinder aus Familien heraus nimmt, schlägt die Stunde der privaten Träger, die sich um die Unterbringung der Jugendlichen kümmern sollen. Ein riesiger Markt, der offenbar kaum kontrolliert wird und der ganz neue Geschäftsmodelle schafft. MONITOR-Recherchen decken ein System auf, in dem Jugendliche in dubiosen Einrichtungen im Ausland eher verwahrt statt pädagogisch betreut werden, während die Verantwortlichen in Deutschland dafür öffentliche Gelder kassieren.“

    http://www1.wdr.de/daserste/monitor/videos/videomitkindernkassemachenwieheimkinderinsauslandverbrachtwerden100.html

    „Jugendamtsleiter Wissmann und sein Stellvertreter sind nicht mehr tragbar.“

    http://www.gelsenclan.de/index.php/jugendamtsleiter-wissmann-und-sein-stellvertreter-sind-nicht-mehr-tragbar/

    • „Gelsenkirchen. Die Leiter des Jugendamtes in Gelsenkirchen haben angeblich mit der Unterbringung von deutschen Heimkindern in Ungarn systematisch Kasse gemacht.

      Besonders schwere Vorwürfe gegen den Leiter des Gelsenkirchener Jugendamtes, Alfons Wissmann, und seinen Stellvertreter, Thomas Frings, erhebt ein Bericht der ARD-Sendung „Monitor“. Demnach sollen die beiden Männer ihre Funktion an der Spitze des Jugendamtes ausgenutzt haben, um mit Kindern, die in staatlicher Obhut waren, Geld zu verdienen.“….

      ….“Wie „passend“ die vermeintliche Alternative in Ungarn ist, zeigt das Beispiel eines Elfjährigen. Der Junge wurde von „Life“ in die Obhut eines 64-jährigen Handwerkers gegeben, der offenbar keinerlei Qualifikation als Pädagoge hat. Auch zur Schule geht der Junge nicht. Stattdessen bekommt er vier Stunden Online-Unterricht pro Woche in einer so genannten Web-Schule. Fast 8000 Euro im Monat soll die Betreuung des Jungen in Ungarn kosten. Den Großteil des Geldes (7000 Euro) bekomme die Firma Life. 800 Euro gingen an die Web-Schule, die der Tochter des Life-Eigentümers gehört.“….

      http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/heimkinder-skandal-jugendamtsleiter-weist-vorwuerfe-zurueck-id10624824.html#plx264628962

      Aus dem Kommentar dazu:

      ….“Sofort reagiert hat nach dem unerfreulichen Fernsehabend der oberste Dienstherr der Verwaltung am Freitagmorgen. Es war Oberbürgermeister Baranowskis erste Amtshandlung am (Feier)Tag der Arbeit, den Jugendamtsleiter und seinen Vize mit sofortiger Wirkung vom Dienst freizustellen. Ein absolut korrekter wie notwendiger Schritt.“….

      • ….”Sofort reagiert hat nach dem unerfreulichen Fernsehabend der oberste Dienstherr der Verwaltung am Freitagmorgen. Es war Oberbürgermeister Baranowskis erste Amtshandlung am (Feier)Tag der Arbeit, den Jugendamtsleiter und seinen Vize mit sofortiger Wirkung vom Dienst freizustellen. Ein absolut korrekter wie notwendiger Schritt.”….

        Sofort reagiert? Haben die beiden ihre Firma nicht zuerst an Ehefrau und Bruder verkauft? Also war schon lange vorher bekannt, was die treiben! Oder sind die ‚Untergebenen‘ im Jugendamt nicht in der Lage zu fragen ‚Was soll der Junge in Ungarn (8000,-), vom Gymnasium auf 2 mal 2 Std/Woche Internetunterricht, wie soll der so das Abi machen?‘ – wobei sich noch die Frage nach der Qualifikation des Unterrichtes (800,-) stellt der offenbar eine weitere Familienangehörige versorgte. Hier zeigt sich der übliche Behördensumpf.
        Übrigens, in Jobcentern ist es von Anfang an üblich und bekannt, dass Schulungsunternehmen/Vermittlungsfirmen, usw. von Familienangehörigen der Entscheider geführt werden. Es war glaube ich in exakt/MDR wo ein Landrat einen JC Geschäftsführer entlastete, weil er als Mit-Kommanditist nicht viel in diesem großen Untrnehmen zu sagen habe – dass der JC Geschäftsführer auch Eigentümer war, wurde ‚übersehen‘.

  4. Zitat Martin: Wie man weiß, stellt man sich an anderer Stelle aber gezielt “dumm”. Und mit diesem Thema sollte man auch nicht provozieren!

    Dennoch etwas Spass zur frühen Abendstunde.

    Das Biotop geistiger Insuffizienz in Würzburg bekam selbstverständliche ettliche Texte von Strate wie Sponsel kopiert, mit der Erkenntnis, dass diese Amtsträger sich dennoch nicht im Spiegel erkennen. Die stellen sich nicht auf dumm, die sind es.

    Hier ein Auszug meiner aktuellen mail an das Biotop Herr Tsarouchis und Herr Bundschuh: «Die Highlights von Dr. phil. Sponsel (Forensik) hatte ich Ihnen im Mollath Fall kopiert und auch Richter Beckmann bekam damals eine Kopie über die Willenserklärungen des Herrn Mollath, insbesondere die ironische Variante von Dr. Sponsel. Beispielsweise, wenn der Rezipient Texte offensichtlich nicht entziffern kann, die dem geistig Behinderten im Chor vorzusingen

    Ich bin gerne bereit einen Chor zu organisieren, der Ihnen die Texte von Vermieter Fotr (Anm.: eines der vielen geistig verwirrten Amtshandlungen),in Ihrem Büro vorsingt. Alternativ einen Tätowierer zu besorgen, der Ihnen die Texte von Fotr spiegelverkehrt auf die Brust tätowiert, so Sie jeden Tag, frühmorgens im Spiegel, Ihre Infantiltät erkennen.

    In Ihrem Text (Anm.: ich hatte ne RE die an geistiger Insuffizienz nichts zu wünschen übrig lässt), ist offensichtlich, dass Sie konkretistisch denken. Zitat Searles: «Manchmal kehren Patienten von der Fähigkeit, komplex zu Denken, zur konkretistischen Denkweise zurück, sie regradieren. Searles: ” … doch es gibt auch Patienten, die, das spürt man, überhaupt noch nie (auch nicht vor dem Manifestwerden ihrer Schizophrenie), zwischen meta-kognitiven, reflexivem Denken und konkretistischem Denken gelangt sind.” (S. 201).

    Auszug der aktuellen Konfrontationsmail an geistig behinderte Amtsträger. Martin, falls auffällt, nahm der « olle » Searles Neuro-Science vorweg. Dummheit ist neuronal bedingt, so du doch nie erwarten kannst, dass Schepping und Co., jemals metakognitiv denken werden. Vielleicht solltest Du, wie Sponsel empfiehlt, einen Chor organisieren, der Richtern BGH wie BverG Beschlüsse vorsingt.

    Strate übt übrigens gerade, seine Plädoyers in Zukunft vorzusingen. leider hat er aber Problem mit dem hohen C. In (C)ognition hat er die natürlich nicht, aber was nutzt es, wenn das limbische System von Richter ausschliesslich auf Emotionen agiert, nicht präfrontal (logic), so ebd. Singen angesagt ist.

    Siehe die einschlägigen Nobelpreisträger: Der menschliche Primat denkt visuell. Allen voran horcht er auf Geräusche: «Feind oder nicht Feind (der Säbelzahntiger raschelt im Gebüsch), und wer singt, da lass dich nieder.

    Martin: Ich besorge dir gern ein paar Komponisten aus USA die deine Einsprüche visuell wie lyrisch umsetzen, die Frage wäre nur: «steht Schepping auf RAP oder ist er mehr ein Operetten Fan?»

    Werbepause.

    Du hast mir von Anfang an ALLES genommen. Ein CitiSite Mix. Das VID ist nicht !!! das Orginal. Es wurde lippensnychron !!! auf das Orginal von Jessica gecuttet. Ihre Frauenstimme downgemixt, so der Eindruck entsteht, dass es Terenzi singt: «You gave me the hard thing, just from the beginning!» Gruss an Frau Neubert. Du hast mir alles genommen, von Anfang an. Mit enthalten die Textzeile: «you lied!» Juristisch: «Falschaussage.»

    Von ganz vorne. Richter entscheiden über das limbische System. Solange Richter nicht verstehen, dass man einem das Liebste nimmt (from the beginning), was man kennt, die Tochter, bewegt man rein NICHTS! Und wetten: «auch Richter haben Gefühle, auch Schepping.» Es kommt auf die Art der Kommunikation an. Gekonnte Begründungen enthalten emotionale Anteile und nicht nur Jura Fachsprache.

    Gruss an Jessica. Das Original: «Becouse!» Zu sehen am Ende des VIDs in Original-Stimme.

    Tip an Borderline Partner: «man entschuldige sich für Fehler, die man nie begangen hat und Miss Flight wird heulend zurück kehren!» Wetten, das funktioniert. Kernberg wird das zweifelsfrei unterschreiben 🙂

    • Projektionen at it’s best.
      Ich verzeihe dir alles !!!

      Sie: «Auuuaahhh!!! Ich hab auf der Rückfahrt vor lauter Wut die Autositzbezüge zerissen!!!!!! Das ist deine SCHULD!!!» CitiSite: «Das tut mir aber sehr leid!!!» Sie: «bitte, bitte komm zurück, ich verzeihe dir auch alles!!!» Citiste:«Auch das mit den Autositzbezügen?» Sie: «NÖ!!!»

      Psychiater: „Bei all dem Glamour, mit dem ein Borderliner einen faszinieren kann, sollte man eines nicht vergessen: «ihn zu therapieren.»

      PS: Wer sich durch Kernis Borderline Literatur durchquält – 1.000 Seiten – wird sichtlich enttäuscht. Bis auf seine «plop» Zitat und genau das liest man nicht in seinen Büchern, ist Langeweile programmiert. Geschichten über polymorph perversen SEX gibt er nur hinter verschlossenen Türen zum Besten, wobei ein ZItat von ihm sich jeder über’s Bett hängen sollte,von mir aus auch auf die Kühlschranktüre, egal wohin …

      BORDERLINER SIND TÄTER WIE OPFER ZUGLEICH!

      • Sangeo. Informationen über Dr. med. Jörg Groß, Würzburg. Dr. Jörg Groß spricht: Deutsch. Dr. Jörg Groß wurde noch nicht von Patienten bewertet. Sollten Sie hier Patient sein, dann erstellen sie jetzt die erste Bewertung und helfen sie anderen Patienten weiter.

        Man beachte. Es gibt keine Bewertungen. Wie auch? Seine Patienten sitzen allesamt in der Forensik – Internet verunmöglicht. Die Ärztliche Direktorin im LWL-Zentrum für Forensische Psychiatrie Lippstadt, Nahlah Saimeh bezeichnete Strates Buch in der DGPPN-Zeitschrift “Psyche im Fokus” als “Pflichtlektüre für Forensische Psychiater”.

        Dr. Walter Bayerlein, Vorsitzender Richter am OLG München a.D.

        Falsche Tatsachenfeststellungen können später häufig gar nicht mehr oder nur unter schwierigen Bedingungen korrigiert werden. Zu den Aufgaben des Gerichtsgutachters gehört schwerpunktmäßig die fachkundige Tatsachenfeststellung (vgl. § 12 RdNr. 11) und die sachkundige Beurteilung von Tatsachen (vgl. § 12 RdNr. 13). Die richtige Tatsachenfeststellung ist das unerlässliche Fundament eines zutreffenden Gutachtens und damit Voraussetzung einer richtigen gerichtlichen Entscheidung (vgl. § 11 RdNr. 28).

        Auch ein großartiges Gedankengebäude, der neueste Stand wissenschaftlicher Einsichten und die überzeugendsten Schlussfolgerungen sind wertlos, ja sie führen in die Irre, wenn sie nicht den Tatsachenstoff des Prozesses betreffen, auf unsicheren Tatsachenbefunden aufbauen oder auf Tatsachen beruhen, die in prozessordnungswidriger Weise beschafft worden sind.

        Alles schmarrn. In Würzburg ist die unrichtige Tatsachenfeststellung das unerlässliche Fundament einer gerichtlichen Entscheidung.

        Und das auch noch. Dr. Gross steht auf der Liste DGPPN: Inhaber des Zertifikats „Forensische Psychiatrie“ der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) – Stand 29.04.2015

        Sponsel in Konfrontationslaune:

        http://www.sgipt.org/medppp/NadP.htm

        Anfrage bei der DGPPN zu Beschwerden über forensisch-psychiatrische Gutachten 06.09.2013 22:26

        Sehr geehrte Damen und Herren,

        gibt es bei der DGPPN so etwas wie ein Berufs-, Schieds- oder Ehrengericht, das sich mit potentiellem Fehlverhalten von forensischen psychiatrischen Sachverständigen befasst? Falls: Wie und von wem kann diese Institution in Anspruch genommen werden? Konkret geht es um den Fall Mollath und seine Gutachter.

        Mit freundlichen Grüßen
        Rudolf Sponsel
        Stubenlohstr. 20 D-91052 Erlangen

        Und dann legt er nach: 18.09.2013 18:33

        Sehr geehrte Damen und Herren,

        Sie haben bisher keine Eingangsbestätigung oder Orientierung erteilt. Untergegangen?

        MfG Rudolf Sponsel

        Der „Untergang“ des römischen Reiches war angeblich auf Dekandenz der Führenden zurück zu führen. Alles schmarrn: Rom gelang es nach Ansicht vieler Forscher zuletzt nicht mehr, die Germanen zu kontrollieren und in den Reichsverband einzubinden. Der weitgehend fehlende Widerstand gegen die Germanen kann nach Ansicht mancher Forscher eigentlich nur zweierlei bedeuten: Entweder seien die einst so kriegerischen Römer im Westen auf einmal in Apathie verfallen, oder aber man habe die Barbaren gar nicht als bedrohliche Eindringlinge empfunden.

        Germanen Hochburg Würzburg. Strate: „Das eigentlich Problem ist geistige Amensie.“ Würzurger Richter als bedrohliche Eindringlinge in Grundgesetze. Man verliert ergo nur dann, wenn man nicht Widerstand leistet und nicht in Aphatie verfällt.

        PS: Die Tochter von Dr. Gross stand mit der Mutter meines Kindes auf der CSU Liste. Meine Nerven.

  5. …..und womit wir wieder beim Thema sind:
    wie ist es möglich, dass Straftaten im Amt, Fehlverhalten in Systemen, strukturell verschuldetes Unrecht so ausufernd begangen werden, weggeschaut wird! Wie ist es in diesem durchbürokratisierten Land möglich, dass bspw. in Fällen wie auch bei Bruno („5jahreHartzIV“) keiner reagiert und auch bei folgenschwerster staatlicher Willkür und Untätigkeit erst dann gehandelt wird, wenn es um den eigenen Kopf oder die eigene „Karriere“ geht!

    Hier eine Doku über das radikalste Beispiel, der Kernsatz:

    „Es gibt Ungeheuer, aber sie sind zu wenig, als dass sie wirklich gefährlich werden könnten. Wer gefährlich ist, das sind die ganz normalen Menschen.“

    „Das radikal Böse“, ZDF, Freitag 23.15 Uhr

    „Als wären systematische Erschießungen eine ganz normale Arbeit: Das ZDF rekonstruiert, wie unter den Nazis Familienväter und junge Männer zu Massenmördern wurden. Besser als in dieser Doku kann man das kaum tun.

    Doch, dieser Satz ist angemessen: Der Film Das radikal Böse gehört zum Besten, was eine historische TV-Dokumentation leisten kann. In ihm wird die Frage behandelt, wie aus jungen Männern und Familienvätern jene routinierten Massenmörder werden konnten, die sich während des Zweiten Weltkriegs den systematischen Erschießungen jüdischer Zivilisten in Osteuropa nicht nur nicht widersetzten, sondern sie Tag für Tag artig, gehorsam und beflissen erledigten. Als sei es Arbeit.

    Die Dokumentation beginnt denn auch mit einem Zitat von Primo Levi: „Es gibt Ungeheuer, aber sie sind zu wenig, als dass sie wirklich gefährlich werden könnten. Wer gefährlich ist, das sind die ganz normalen Menschen. Um diese Normalität jener Menschen geht es, die in den „Einsatzgruppen“ zu Verbrechern an jeder Menschlichkeit wurden. Wie war das möglich?

    Stefan Ruzowitzys Nonfiction-Drama – so nennt man den behutsamen Einsatz von Schauspielern während der Schilderung realer Vorgänge – bietet Zitate aus den nach Hause geschickten Briefen der Täter und durchweg exzellente Experten auf, um diese Frage zu klären. Der Ansatz versucht, die gruppendynamischen Prozesse zu analysieren, in denen die angeordneten Massaker schleichend zu Aufgaben wurden, die man eben zu bewältigen hatte. So formuliert es einer der Experten, Benjamin Ferencz, der Chefankläger des Nürnberger Einsatzgruppen-Prozesses: „Diese Massenmörder waren keine Bestien. Sie waren Menschen wie du und ich, die auch nur Dinge taten, die sie für nötig hielten.“

    Sozial- und Militärpsychologen, Historiker, Psychiater und Priester erklären unter anderem anhand berühmt gewordener sozialpsychologischer Experimente, etwa des Milgram-Experiments, bei dem einem Probanden angeblich Stromstöße verabreicht werden, wie verinnerlichte Befehlsstrukturen und Gruppenzwänge eine Atmosphäre unbeschreiblicher Grausamkeit schufen – wobei viele die Grausamkeit als solche schließlich gar nicht wahrnahmen.“….

    http://www.sueddeutsche.de/medien/ns-doku-das-radikal-boese-im-zdf-bestien-wie-du-und-ich-1.2458795

  6. Heute, 29. April 2015 hält Dr. Gerhard Strate Vortrag in Würzburg zu “einem besonderen Fall der deutschen Justizgeschichte”: „Der Fall Mollath – Vom Versagen der Justiz und Psychiatrie”Die juristische Fachzeitschrift “Strafverteidiger Forum” bestätigte: “Rechtskenntnis bei einem bayrischen Richter nicht vorauszusetzen”.

    oooops. mir glatt entgangen. leider. Miss Twardzik, Richter Beckmann, aber auch die Sozialkoryphäe Tsarouchis es ebd. nicht möglich war, die Genannten bei Strate zwangsvorzuführen.

    Egal. Alle drei werden die Strate Texte in der Praxis kennen lernen. Und Mr. Gross kippt sowieso.

    @ Martin. Ist das der auf dem Bild? Ich hatte leider nur die Ehre, seine infantile Angestellte kennen zu lernen: Frau Dr. Eberlein, die an dem Tag vermutlich nicht ihre D 2 Rezeptoren genommen hatte.

    Die attestierte sogar der IHK Geschäftsunfähigkeit. Schick ich Strate den Fall … wetten …der glaubt das nicht! Sponsel genau so wenig. Die HIGHLIGHTS gibt es ausschliesslich in Würzburg – und nicht vergessen, es war schon immer gefährlich, sich mit Kommunikationsprofis anzulegen 🙂

    Peter Thiel. Familiengerichts-Profi:

    Die Gerichtsbarkeit ist sich der Übertragungsphänomene durchaus bewusst und räumt daher in der Zivilprozessordnung die Möglichkeit der Ablehnung eines Richters oder Gutachters wegen Befangenheit ein. Um eine Befangenheit des Richters sichtbar zu machen müsste man wenigstens Videoaufzeichnungen von den Gerichtsterminen anfertigen, die man hinterher von einem – Kommunikationsfachmann – analysieren und auswerten lassen könnte.

    Berufstypisches Agieren wie z.B. Inhalte verbreiteter Rechtssprechung können auf psychische Abwehrmechanismen zurückgehen die im psychologischen Sinn „behandlungsbedürftig“ wären. Unter – Abwehrmechanismen – versteht die Psychologie „psychische Verteidigungsmethoden mit dem Ziel, Konflikten auszuweichen und durch Entstellung des realen Sachverhaltes ein subjektiv erstrebtes Resultat zu erreichen.

    Ebendem.

    • Gerade versandt per mail.

      Staranwalt Strate in Würzburg. 29. April 2015.

      Lieber Herr Tsarouchis,

      ich hoffe Sie haben die Gelegenheit wahr genommen, sich weiter zu bilden und den Vortrag von Strate besucht. Falls nicht, macht auch nichts, Sie werden leibhaftig seine « Texte » kennen lernen.

      https://martindeeg.wordpress.com/2015/04/29/thomas-trapp-tater-und-staatsanwalt-im-rechtsfreien-raum-freiheitsberaubung-im-amt-wird-vertuscht/comment-page-1/#comment-3117

      Im link habe ich Sie kurz erwähnt, als Koryphäe, dessen Tage gezählt sind. Miss Twardzik, das ist die Chefin des Amtsgerichtes, wird die Preisklasse von Strate ebenfalls zu spüren bekommen, wobei ich den gar nicht einschalten muss, denn die Sache stellt auch den dümmsten RA vor keine Probleme. Ausgenommen die RAs in Würzburg.

      Die Grundsatzfrage bei alldem: «Vorsätzlicher Amtsmissbrauch oder aufgrund einer geistigen Behinderung?»

      mfg krapf

      Martin: ich bin ja schliesslich höflich und war’n die Krankheitsuneinsichtigen vor. Literatur: «Von Psychopathen ist keine Einsicht zu erwarten!»

      …..
      Manuela Rösel – Borderline Bestseller Autorin: „Wie mit kleinen Kindern, denen man beibringen muss, das nach A – erst dann – B kommt.“

      • ooops. Peter Thiel.

        Unter – Abwehrmechanismen – versteht die Psychologie „psychische Verteidigungsmethoden mit dem Ziel, Konflikten auszuweichen und durch Entstellung des realen Sachverhaltes ein subjektiv erstrebtes Resultat zu erreichen.

        ???

        Rechtsbeugung gilt nur, wenn subjektiv geurteilt wird. Ergo Spaltung als Voraussetzung zählt. Die ist in der Regel aktenkundig IMMER nachweisbar. Verdrängung ist bewusst, so ein subjektiver Motivgrund zweifelsfrei vorhanden sein muss.

    • Hier noch ein vorteilhafteres Bild von Dr. Groß – im richtigen Kontext des CSU-Ortsverbandes…..

      http://www.csu.de/verbaende/ov/wuerzburg-sanderau/ueber-uns/?pdf

      Na, na – dass ich „Behauptungen“ wie oben löschen muss, ist ja wohl klar. Auch wenn ich natürlich verstehe, dass es nicht um Tatsachenbehauptungen geht sondern um Provokation. Ergibt sich aus dem Kontext….

      Wie man weiß, stellt man sich an anderer Stelle aber gezielt „dumm“. Und mit diesem Thema sollte man auch nicht provozieren!

  7. Würzburg IST in Teilen ein rechtsfreier Raum!
    Verbrecher im Amt werden gedeckt, Straftaten im Amt werden – auch politisch – vertuscht:…..

    Nicht nur Würzburg – das scheint überall chronisch zu sein, sozusagen komplett durchseucht. Wir stellen inzwischen nur noch fest, dass generell gilt ‚alle Bürokrateten halten grundsätzlich zusammen und handeln immer gegen die Menschen im Land‘.
    Dazu kommen Scheinhilfen wie z.B. Bürger beauftragte und alle sonstigen Beauftragten die vorspiegeln was bewegen zu wollen, aber z.B. verschweigen, dass sie keine Weisgungsbefugnis haben und dazu noch erkennbare Straftaten im Amt die sie durch ihre Tätigkeit erfahren ebenso wenig anzeigen, weil es dann ja die Kollegen betreffen würde.

    • Deswegen hier alles mit Originalakten und Fotos…..es hilft nur Transparenz.

      Wer hier weiter zuschaut, macht sich mitschuldig, Strafvereitelung im Amt!

      Die glauben offenbar immer noch, sie können das „aussitzen“ – oder mit den üblichen repressiven Mitteln die übliche „Täter-Opfer-Umkehr“ konstruieren…..

      • eben, die wissen von Straftaten im Amt und verfolgen sie nicht = Kriminelle und Verfassungsfeinde. Wir haben inzwischen bei Bundesgeneralanwalt Range Anzeige wegen Verbrechen gegen Menschenrechte, usw. eingereicht (E-Mail ging Montag an Sie raus) und zwar gegen den Landtag dessen Abgeordnete dies ebenso dulden und damit anordnen

        ….Die glauben offenbar immer noch, ….
        wir glauben nicht, dass die das glauben – wir glauben inzwischen, die sind so eingeschränkt oder haben ihre Welt, Wahrnehmung so reduziert, dass sie nur die jahrelang eintrainierten Verhaltensweisen durchführen können. Die schaffen gerade mal einatmen, ausatmen und Toilette (Tür zu, umdrehen, Hose runter, setzen, machen, wischen, Hose hoch, spülen, Tür auf, – zum Hände waschen reicht es schon nicht mehr, bei manchen nicht mehr zur richtigen Reihenfolge und andere sind schon mutiert und geben ihren Schexx oral raus.

        Wir nennen diese Personen inzwischen auch korrupt – denn sie erkaufen sich ihre Karriere oder auch nur ihre Ruhe im Büro durch das verkaufen der Menschen und Rechte – hier eine Definition:
        …..Transparency International arbeitet mit der Definition:
        Korruption ist der Missbrauch anvertrauter Macht zum privaten Nutzen oder Vorteil.
        Ob Bestechung oder Bestechlichkeit im internationalen Geschäftsverkehr oder im eigenen Land, ob Käuflichkeit in der Politik oder der Versuch, durch Schmiergelder Vorteile zu erlangen – Korruption verursacht nicht nur materielle Schäden, sondern untergräbt auch das Fundament einer Gesellschaft. In Deutschland wurde das Problem der Korruption lange Zeit ignoriert. Zahlreiche Skandale, auch in jüngster Zeit machen deutlich, dass weltweite Korruptionsbekämpfung im eigenen Land anfängt.
        Kommt Korruption nur in Politik und Wirtschaft vor? Nein, alle gesellschaftlichen Bereiche können strukturelle Einfallstore bieten, die Korruption befördern…….
        http://www.transparency.de/was-ist-korruption.2176.0.html

    • Was intern bei Strafverfolgungsbehörden so abläuft und womit Einzelne zum Teil konfrontiert werden – hier wieder mal der „Fall Schottdorf“ als Beispiel:

      …..“Anders als zwei Kollegen habe er damals nicht den Mut besessen, die Missstände anzuprangern: «Jeder weiß, wenn man ein solches Schreiben aufsetzt, unterschreibt man den eigenen Karrieretod.» Die beiden Kollegen seien in LKA-Führungskreisen im August 2009 als «Anpisser» betitelt worden. «Wenn man alles und jeden anpisst, braucht man sich nicht zu wundern, wennn die Karriere zu Ende ist», habe der betreffende Vorgesetzte gesagt“

      …..“Ein dritter Zeuge berichtete von «hohem Misstrauen» in der SoKo. So habe er von der SoKo-Leitung den «gut gemeinten Rat» erhalten, Gespräche mit Führungskräften zu protokollieren, notariell beglaubigen zu lassen und in einem Safe zu versperren, sagte Kriminalrat Uli Umlauf. «Es war so, dass mich das schockierte.» dpa…

      http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Hat-das-LKA-Betrugsermittlungen-gegen-Aerzte-behindert-id33784982.html

      • Von bösartigen Exekutiven und Judikativen geschaffene rechtsfreie Räume um Amtskapitalverbrechensopfern werden von den feigsten „Rattenfängern“ mißbraucht. Erschien auf Euren Displays auch schon die Nummer 022156799216547 ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s