Justiz in Franken: Kindesentführung durch Würzburger Rechtsanwältin und Mutter geduldet – ein Vater bekommt zwei Jahre Haft auf Bewährung!

IST DAS LEID VON VÄTERN WENIGER WERT ALS DAS VON MÜTTERN……????

Dem „verurteilten“ Vater von hier aus alles Gute! Stehe gerne mit Rat und Tat, auch als ehemaliger Polizeibeamter, zur Verfügung.

Ich habe als Vater mein Kind seit August 2012 NICHT MEHR GESEHEN.
Ein vollstreckbarer Beschluss auf wöchentliche Treffen, jeden Freitag, wird seit Juni 2012 missachtet. Untergetaucht ist die Kindsmutter, Würzburger Rechtsanwältin seit Oktober 2012.

Foto(2)

Die Justizbehörden Würzburg unternehmen NICHTS! Alles ist hier im Blog veröffentlicht…

Heute dieses Urteil aus der Region gegen einen Vater, der zuvor rund 10 Monate in „Auslieferungs- und Untersuchungshaft“ saß:

….“Vier Monate hatte die verzweifelte Mutter kein Lebenszeichen von ihrer Tochter erhalten. Erst am 6. Februar 2014 überwältigte die Polizei Olaf J. auf offener Straße in der Schweizer Stadt Biel und nahm ihn fest. Seitdem saß er in Auslieferungs- und Untersuchungshaft. Gestern wurde nun der Haftbefehl gegen den 39-Jährigen aufgehoben. Noch am gleichen Tag konnte der Mann aus Sachsen das Gefängnis verlassen.“….

….“Das Gericht unter Vorsitz von Jugendrichterin Beate Cura hofft, dass es zu keinen weiteren Taten kommt und stellte die Bewährung unter hohe Auflagen: Zunächst einmal herrscht ein absolutes Kontaktverbot zu Kira und ihrer Familie. Weder persönlich noch über Telefon, Mail oder Boten darf sich Olaf J. der Familie nähern. Umgangskontakte mit seinem Kind müssen über das Gericht oder über eine Vereinbarung mit der Mutter organisiert werden. Der 39-Jährige muss außerdem zu seiner Mutter in die Nähe von Leipzig ziehen und sich dort regelmäßig bei der Polizei melden. Weiterhin muss sich der Mann umgehend in eine Therapie begeben und sich eine Arbeit suchen. Ein Bewährungshelfer soll das überwachen.

Schließlich soll Olaf J. eine Internetseite, auf der er seine Ex-Partnerin als psychisch krank und ihren neuen Ehemann als drogensüchtig diffamierte, löschen oder die Inhalte berichtigen. Zu Beginn des Prozesses hatte der Angeklagte angegeben, er habe seine Tochter zu sich genommen, weil er Angst um das Kindeswohl hatte. Später räumte er ein, aus Verbitterung über einen Sorgerechtsstreit, der bislang noch nicht entschieden ist, gehandelt zu haben.

Wieso sollten sich Sorgen und Ängste von Vätern um ihre Kinder und Verbitterung über Ausgrenzung und Unrecht ausschließen?

Was Sie gemacht haben, ist ein Akt der Selbstjustiz“, sagte die Vorsitzende Richterin Beate Cura in ihrer Urteilsbegründung. Olaf J. habe nicht aus einer Notwehrsituation heraus gehandelt. Zahlreiche Zeugen hätten bestätigt, dass es Kira bei ihrer Mutter sehr gut gehe und das Wohl des kleinen Mädchens in keinster Weise gefährdet ist. Das müsse der 39-Jährige nun auch akzeptieren.“

Dem Kind wird ein Elternteil genommen, ein Bindungsaufbau wird gerichtlich vereitelt.

Was hier als „Selbstjustiz“ diffamiert wird ist tatsächlich NOTWEHR gegen Unrecht, Untätigkeit von Gerichten und Diskriminierung von Vätern…..nur die wenigsten resignieren nicht, viele geben auf, durch jahrelange Ausgrenzung in diese Resignation getrieben…..

http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/kind-in-nurnberg-entfuhrt-bewahrungsstrafe-fur-den-vater-1.4044949

http://www.sueddeutsche.de/bayern/prozess-wegen-kindesentzugs-zwei-jahre-haft-auf-bewaehrung-fuer-vater-1.2247610

IMG_0010

Zum Vergleich: eine Mutter (Juristin) entführt unter fast identischen Voraussetzungen ihr Kind nach Polen:

….“Am Ende der Verhandlung wurde die Mutter schließlich wegen Entziehung Minderjähriger und gemeinschaftlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe in Höhe von 560 Euro verurteilt.“…

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.kindsentfuehrung-in-ditzingen-mit-pfefferspray-die-eigene-tochter-entfuehrt.fb7fe8ee-9d1b-40f2-a0a0-a810308ec2a7.html

Advertisements

15 Gedanken zu „Justiz in Franken: Kindesentführung durch Würzburger Rechtsanwältin und Mutter geduldet – ein Vater bekommt zwei Jahre Haft auf Bewährung!

  1. Hier ist es offenkundig so, dass der Vater des Kindes die Trennung von Mutter und Kind nicht verkraftet hat.

    Über den Inhalt des Abschiedsbriefes schweigt die Polizei natürlich.

    Diese Aussage lässt allerdings tief blicken:

    „Ruff: „Wir wissen aus unseren Umfeldermittlungen, dass der Täter NICHT auf die Frau eingewirkt hat, das Baby abzutreiben.“…..

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Beziehungsdrama-32-Jaehriger-aus-Karlsruhe-toetet-Frau-und-sich-selbst-_arid,526520.html

    …..“Der 32 Jahre alte Elektroinstallateur habe einen Abschiedsbrief hinterlassen, sagte der Ermittlungsleiter Michael Stöhr am Dienstag. Als mögliches Motiv nannten die Behörden enttäuschte Liebe.Das Paar habe im Sommer eine kurze Beziehung gehabt.“….

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.beziehungsdrama-in-pforzheim-erstochene-frau-war-schwanger.610026ea-b6df-4290-8aa9-98a22f251705.html

    Wann kapieren deutsche Beamte endlich, dass sobald eine gemeinsames Kind im Spiel ist, es um SEHR VIEL MEHR GEHT als um „enttäuschte Liebe“…!!!!

    Mann!!

    „Pforzheim. Zwei Tote hat es bei einem Tötungsdelikt mit anschließendem Suizid am Montagmorgen in der Pforzheimer Nordstadt gegeben. Ein 32-jähriger Karlsruher hat nach Polizeiangaben zuerst eine 26-jährige schwangere Frau in einer Wohnung in der Bertholdstraße mit mehreren Messerstichen getötet und war dann vom Balkon des fünften Stocks in den Tod gesprungen. PZ-news tickerte live von der Polizei-Pressekonferenz.:

    ……

    „15:18
    Der Brief wurde wohl vor der Tat geschrieben.

    15:17
    Wo der Abschiedsbrief gefunden wurde, möchte die Polizei nicht sagen.

    15:14
    Der Täter ist Deutscher und hat keinen Migrationshintergrund.

    15:13
    Die Beziehung war nur von kurzer Dauer und zum Tatzeitpunkt bereits wieder beendet.

    15:13
    Ruff: „Wir wissen aus unseren Umfeldermittlungen, dass der Täter NICHT auf die Frau eingewirkt hat, das Baby abzutreiben.“

    15:11
    Die getötete Frau war laut Karl-Heinz Ruff schwanger.

    15:10
    Täter und Opfer hatten offenbar eine Beziehung.

    15:10
    Der mutmaßliche Täter war 32 Jahre alt. Er stammte aus Karlsruhe.

    15:09
    Das Opfer ist 26 Jahre alt und hat eine polnische Staatsangehörigkeit.

    15:08
    Darin schreibt er, dass er verzweifelt ist und keinen anderen Ausweg als den Suizid sieht.

    15:07
    Die Ermittler haben einen Abschiedsbrief des Mannes gefunden.

    15:07
    Wie vermutet geht die Polizei davon aus, dass der Mann, der aus dem Fenster sprang und im Hof starb, der Täter ist.“……

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Beziehungsdrama-32-Jaehriger-aus-Karlsruhe-toetet-Frau-und-sich-selbst-_arid,526520.html

  2. Matt Damon. 1997.
    GOOD WILL HUNTING.

    Ein bisschen OT. Im Film der beste Psychologe aller Zeiten. Robbie Williams. Er bekam den OSCAR. Matt für die Hauptrolle und für das Drehbuch / Dialoge. Ich fragte mich immer, woher Matt das Wissen über Kindheit hat = zentrales Thema im Film. Jetzt löste sich meine Verwunderung auf. Matt: My mother [Nancy Carlsson-Paige] is a professor of early childhood development… [she] had written some books.

    Bei ihr wuchs er auf. Eltern geschieden, als er zwei Jahre war. Vater Damon Börsenmakler. Im link von Matts Mutter …

    http://www.nancycarlssonpaige.org/book-takingbackchildhood.html

    … all die Themen rund um Kindheit, including: time and space for creative play, Das hat mich natürlich besonders gefreut 🙂

    Aber Justice und Kindheit ist ebenso ihr Thema. Scheint in USA dieselbe Prisanz wie in germany zu haben: She is an advocate for education policies and practices that promote social justice and the well being of all children.Sie setzt sich für Bildungspolitik und Praktiken ein, die soziale Gerechtigkeit zu fördern und das Wohlbefinden der Kinder.

    PS: Ich werd mich mit ihr in Verbindung setzen. Ihr einige meiner „works“ senden, incl. die Hammer mails von Miller 🙂

    Da bedanke ich mich heute noch bei Miller: „ … unter dem hochgeachteten Vorwand der Erziehung zu Monster oder / und Schwachköpfen zugerichtet.“ Den Querstrich machte sie mir zuliebe (Kognitionsentwicklung).

    Siehe Richter & Co. / Da richten Schwachköpfe, die man durchaus Monster nennen kann. Matt Damon and his mother, Nancy Carlsson-Paige, have declined a nomination for the Friend of Education award from the National Education Association.

    Ein Blick über den Zaun – nach USA – lohnt immer.

    Der Schlusstext im Film. Robbi Williams: So ein verdammter Dreckskerl. Er klaut einfach meinen Satz. 🙂 Seit 2008 klauen die Psychologen mir meinen Text aus meiner Theory of Mind: Education and Creativity – Dreckskerle. Wer den Film nicht kennt – Good will Hunting – gucken. Dialoge at its best!

    • Noch ein Oscar reifes Texthighlight.

      Sozialpädagogische Familiendiagnose. Die Sozialarbeit ist immer häufiger mit komplexen Familiensituationen konfrontiert. Die Sozialpädagogische Familiendiagnose ist ein Verfahren zur Erfassung von Lebenswelten. Grundlage der Diagnosen sind Interviews mit den Familienmitgliedern.

      Lebenswelten? Ausgerechnet weltfremde Sozialpädagogen wollen den Lebenswelten-Durchblick haben. So erklärt sich, warum 90 % aller Gutachten aus Froschperspektive verfasst werden.

      • nur 90% 😦
        Exkurse: (Sozial)Pädagoe heißt eigentlich Kinderführer (waren früher Sklaven die die Kinder der Herrscher erzogen haben) und so verhalten die sich – die definieren die GANZE Welt aus ihrer begrenzten Sicht hinter der Sonnenbrille. Und erfüllen wie früher auch untertänigst ihren Dienst – heute sind die Sklavenhalter die Behörden die diese Leute finanzieren und mit denen sie gemeinsame Sache machen.
        Zufallsfund – was geschieht wenn man diesen Leuten was anvertraut, sozusagen sein Herz ausschüttet und Hilfe sucht?
        Die dürfen das gegen einem verwenden. Denn wir haben gerade erfahren, dass nicht jeder in dieser Branche vor Gericht die Aussage verweigern darf (grade telefonisch über ein Urteil informiert worden, dass Diplom Psychologin sich nicht auf ihr Aussageverweigerungsrecht berufen darf weil ihr Beruf nicht zu den Gruppen gehört.
        Wer Details hat bitte melden – so wie es aussieht geht es zu wie in der DDR – man darf niemanden was sagen und muss voller Misstrauen sein.

      • … dass Diplom Psychologin sich nicht auf ihr Aussageverweigerungsrecht berufen darf weil ihr Beruf nicht zu den Gruppen gehört.

        Stimmt. Dr. Eberlein – Praxis Dr. Gross – wurde aufgefordert vor Gericht – bei Frau Twardzig Stellung zu ihrem creativen HIGHLIGHT (Gutachten) zu beziehen. Leider kam es nicht dazu. Muss mal recherchieren was der Grund war. Soviel ich mich erinnere, hat sich der RA doof angestellt ?

      • Auf die Schnelle das gefunden:

        http://www2.psychotherapeutenkammer-berlin.de/uploads/300609_merkblatt_aussagepflicht_gericht.pdf

        Definitiv ist, dass eine psychologische Psychotherapeutin der Schweigepflicht unterliegt. Um Aussagen gegenüber Dritten tätigen zu dürfen, benötigt sie eine Schweigepflichtsentbindung.

        Im übrigen habe ich sogar gegenüber der vom Gericht eingesetzten Beraterin der Familienberatungsstelle, die per Beschluss die gemeinsame Elternberatung durchführen sollte, eine Schweigepflichtsentbindung unterschrieben, damit diese sich bspw. mit der Umgangspflegerin oder auch der Richterin jeweils austauschen kann.

        So ganz ohne ist das alles nicht und wenn ein Schaden eintritt, wird sowieso mit der Schuld jongliert, siehe hier:

        http://www.spiegel.de/panorama/justiz/winnenden-prozess-therapeutin-des-amoklaeufers-verweigert-aussage-a-728536.html

        http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.amoklauf-in-winnenden-klinikum-droht-klage.50c3d867-96f5-4e52-a433-759e61dd5677.html

      • Wenn es allerdings um „Gutachten“ geht, besteht logischerweise keine Schweigepflicht (und offenkundig auch weder Sorgfaltspflicht noch Wahrheitspflicht, siehe Fehlgutachten Dr. Groß) – sondern eine „Loyalitätspflicht“ gegenüber dem Auftraggeber Gericht/Staatsanwaltschaft….?

      • Deeg: Wenn es allerdings um “Gutachten” geht, besteht logischerweise keine Schweigepflicht (und offenkundig auch weder Sorgfaltspflicht noch Wahrheitspflicht, siehe Fehlgutachten Dr. Groß) – sondern eine “Loyalitätspflicht” …

        Ich bin felsenfest der Überzeugung, dass diese Herren glauben, was sie denken. Siehe auch Schneider-Mensah, Menschrechtsexperte. Ähnliches Zitat. Analog Kernberg: ein Borderliner glaubt, was er denkt. Freud war ebenso völlig davon überzeugt, dass Dora – 12 Jahre – den Schw*** des Herrn K. lutschen wollte. Fall Ida Bauer 1899. Unter anderem bei Dr. Weinberger nachlesbar.

        Auch das Gutachten von Frau Dr. Eberlein (Gross Praxis) – vollends überzeugt, von dem, was sie da schreibt. Der Nachweis: völlig weltfremd. Deswegen sollte sie bei Richterin Twardzig, ebd. Stellung beziehen. Die hat dieselbe »Froschperspektive«, so Dichotomie (Spaltung) freie Bahn hat. Der »Gorilla Effekt!“

        Die Feststellung von Spaltung ist lt. Kernberg (vgl. 1983. S. 26) die einzige Möglichkeit, eine endgültige Borderline-Diagnose zu stellen. Ebendem auch Dr. Gross nicht umhin kommt, seiner Kollegin genau das zu diagnostizieren.

        PS: Demnächst in diesem Theater – mal gucken, wie DR. Gross auf Fakten reagiert.

    • Good Will Hunting: einer von den Filmen, die durch Zeitablauf immer wertvoller werden.

      Das legendäre NSA-Einstellungsgespräch (1997!) hat die SZ anlässlich der Snowden-Enthüllungen letztes Jahr im Volltext veröffentlicht:

      http://www.sueddeutsche.de/kultur/sequenz-aus-good-will-hunting-warum-ich-also-nicht-fuer-die-nsa-arbeite-1.1717835

      ….Ähnlich gut und m.E. zu Unrecht weit weniger bekannt: „Wonder Boys“ von Curtis Hanson (L.A.Confidential) mit Michael Douglas:

      http://www.moviepilot.de/movies/die-wonderboys

      • Das legendäre NSA-Einstellungsgespräch (1997!)

        Nicht nur der Dialog ist HAMMER! Ben Affleck gibt in der Bewerbungs-Scene analog den Hammer: „leckt mich.“ Wohlgemerkt – beide schrieben das Drehbuch! Die Dialoge beim Psychologen (Robbin Williams) hat vermutlich Matt Damon allein geschrieben. Siehe Eingangsthread: seine Mutter ist Professorin in „early childhood!“

  3. Was ist eigentlich krimineller: Steuerhinterziehung oder Beihilfe zu Kindesentführung und Kindesentzug? Zerstörung einer Elternschaft über 11 Jahre durch Dummheit, Untätigkeit und Beförderung einer Kindsmutter, die für jeden erkennbar nur ein Ziel hat: Ausgrenzung und Zersörung der Vater- Kind-Bindung, damit sie selbst ihre „Ruhw“ hat!

    Richterin auf der Anklagebank

    „Dass ein Amtsrichter eine Amtsrichterin zu einer Geldstrafe in Höhe von 19 500 Euro verurteilt, kommt nicht jeden Tag vor. Am Freitag geschah genau dies im Augsburger Strafjustizzentrum, das Ganze ging nicht ohne heftige Nebengeräusche über die Bühne: Noch während der Urteilsbegründung artikulierte die 57-jährige Angeklagte ihren Unmut über ihren Kollegen: Sie forderte ihn auf, endlich zum Punkt zu kommen, und verließ noch vor Ende seiner Ausführungen den Sitzungssaal. Nicht ohne die Tür krachend zuzuschlagen.“….

    …..“Während des Verfahrens hatte die angeklagte Richterin zu ihrer Verteidigung eingeräumt, sie habe sich zuvor nicht über das Thema Steuern informiert. Diese Aussage nahm der Richter mit Verwunderung zur Kenntnis. Als hauptberufliche Amtsrichterin sei sie regelmäßig mit Steuergesetzen befasst, betonte er. In ihrem Schlusswort wies die Angeklagte die Vorwürfe nochmals entschieden zurück: „Ich halte mich von Berufs wegen an Gesetze.“ Diese Feststellung beeindruckte den Richter offenbar wenig.“…

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/amtsgericht-augsburg-richterin-auf-der-anklagebank-1.2243056

  4. …..“Die Eingabe wird voraussichtlich am Donnerstag, 04. Dezember 2014 um 09:45 Uhr, Maximilianeum Saal S 401 in öffentlicher Sitzung beraten.“

    ….“Rechtsanwältin Cornelia Strasser, die u.A. nach Angaben der Initiative Väterwiderstand.de als Referentin für den Verein alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV) in einem Seminar den teilnehmenden Müttern Anleitungen gegeben haben soll, wie sie sich in sorge- und umgangsrechtlichen Verfahren gegen die Väter ihrer Kinder durchsetzen können, hatte sich in diversen Unterlassungsverfahren, aber auch in gegenseitigen Strafverfahren – auf Väterwiderstand.de publiziert – gegen die Veröffentlichung eines Mitschnittes ihres Seminars und gegen die Veröffentlichung damit zusammenhängender Vorwürfe gewehrt. ARCHE berichtete Fachanwältin für Familienrecht klagt gegen den Herausgeber von PAPA-YA.“….

    „Emmermann: “Während von skrupellosen Kreidekreismüttern und von einer unverantwortlich das Kindeswohl mißachtenden Helferindurstrie entrechtete Väter sich in den einschlägigen Internetforen unter dreifach verschlüsselten Nicknamen die Finger wund schreiben, schließen die feministischen Sturmtruppen der Väterentsorgung ihre Reihen.”….

    http://www.archeviva.com/eingabe-des-vaeterwiderstand-de-beim-bayerischen-landtag-soll-beraten-werden/

    Nun, zumindest die letzte Aussage stimmt in Bezug auf die anhaltende Zerstörung meiner Vaterschaft durch die Justizbehörden Würzburg nicht: dieser Blog ist Beweismittel.

    Alle Beschuldigten, Täter und Verantwortlichen bei Justiz und Behörden sind wie ich selbst mit Klarnamen benannt! ….

    Die Täter hindert dies nicht, ihre Taten ungeniert fortzusetzen und weiteren Schaden zu verschulden, während sie die Verbrechen gegen meine Person zu vertuschen suchen!

  5. „Was Sie gemacht haben, ist ein Akt der Selbstjustiz“, sagte die Vorsitzende Richterin Beate Cura in ihrer Urteilsbegründung. Olaf J. habe nicht aus einer Notwehrsituation heraus gehandelt. Zahlreiche Zeugen hätten bestätigt, dass es Kira bei ihrer Mutter sehr gut gehe und das Wohl des kleinen Mädchens in keinster Weise gefährdet ist. Das müsse der 39-Jährige nun auch akzeptieren.“…………

    Obwohl sicher alltäglich ist es weiter unglaublich wie andere über einen Menschen bestimmen wollen. Es wäre interessant zu wissen was die als ‚Notwehr‘ oder gar als ‚Wohl‘ definieren. Satt und sauber? Notwehr ist für uns alles um Schaden abzuwenden – auch wenn der erst Jahre später auftreten kann – doch da sieht man wieder das alles was über den Feierabend hinausgeht nicht wahrgenommen wird.

    Für uns kristallisiert sich immer mehr ein stromlinienförmiges Herrschaftssystem heraus das einem zwar theoretisch einige Rechte gibt wie dem Esel die Karotte vorhält – doch wehe man erinnert daran und will sie in Anspruch nehmen – dann beginnt die Willkür. Und wenn man dann noch durch erwiesene Behördenfehler/Unfähigkeit/Willkür in diese Lage kam, dann wird sofort auf Terror umgeschaltet.
    Man kann es nicht oft genug wiederholen:
    Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt.
    Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden,
    Wir haben Bruno inzwischen als politisch Verfolgten eingestuft und suchen so nun Schutz/Hilfe
    http://www.wetakebrunohome.wordpress.com/light-a-candle-for-bruno/

    • Die Mechanismen im Grossen wie im Kleinen sind die gleichen.

      Und auch ohne den Begriff „Whistleblower“ zu strapazieren: es ist schon bemerkenswert, welche Anstrengungen und Repressionen angewandt werden, um Veröffentlichungen im Internet zu unterbinden. So auch bei dem Vater oben im Bericht, bei der Durchsuchung bei Bruno etc. – und wo es für die Behauptung von „Beleidigung“ nicht reicht, „Verleumdungsvorwurf“ zur Aufklärung des Skandals führen würde und deshalb gemieden wird, wird eben von verletzten „Persönlichkeitsrechten“ fabuliert. Nein, es geht offenkundig um Unterdrückung von Fakten und Vertuschung von Missständen, unter denen Menschen offenkundig leiden!

      …..“Diese Umleitung der Schuld von oben nach unten und vom Täter zum Berichterstatter gibt es seit dem Beginn der modernen Gesellschaften.„Wer sich erkühnen wird, Wahrheiten zu sagen, an deren Verheimlichung den Unterdrückern gelegen ist, wird Ketzer und Aufrührer heißen(….heute „Querulant“….) und als Verbrecher bestraft werden“, klagt etwa der Schriftsteller und Herausgeber Christoph Martin Wieland zu einer Zeit, die man nicht zufällig Aufklärung nennt. Seitdem habe sich wenig geändert: „Die Vorhersage stammt aus dem Jahr 1812. „2014 stimmt sie immer noch“, so Prantl. „Im demokratischen Rechtsstaat sollte es anders sein.“

      Wie dringend wir in unseren „angeblichen Demokratien“ Whistleblower von Snowdens Format brauchen, das betonte auch Greenwald selbst in der Pressekonferenz, die er am Montagvormittag in der Münchner Universität gab: Die Folterer der CIA, die Verantwortlichen für den Bankencrash von 2008, die NSA-Oberen, die vor dem Kongress gelogen haben – sie alle gingen bislang straffrei aus.“…..

      http://www.sueddeutsche.de/kultur/geschwister-scholl-preis-an-glenn-greenwald-sagen-was-ist-1.2246637

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s