Dr. Jörg Groß – Würzburger Fehlgutachter von bayerischer Justiz geschützt

Foto(23)

Und ein kurzer Schwenk zu einer anderen Facette der Justizverbrechen, die hier weiter zu vertuschen versucht werden, das Ministerium und die Staatskanzlei in München beweisrechtlich informiert, wie in diesem Blog für jedermann nachzulesen…

Hier prägnant zusammengefasst: http://www.chillingeffects.de/deeg.htm

Aufgrund des Fehlgutachtens des Würzburger Gerichtsgutachters Groß wurde ich 2009/2010 über sieben Monate zu Unrecht in der Forensik Lohr eingesperrt.

Das erklärte Ziel: die dauerhafte Unterbringung nach § 63 StGB auf Grundlage des Fehlgutachtens.

Es ist davon auszugehen, dass es sich hier um ein vorsätzliches Zusammenwirken von Justizangehörigen der Staatsanwaltschhaft Würzburg und einzelner Richter in Würzburg/Bamberg handelt, die den als „verlässlich“ bekannten Gerichtsgutachter sehr bewusst und gewollt (siehe Link!) einspannten, um eine dauerhafte Freiheitsberaubung im Amt mithilfe seines Phantasie-Gutachtens begehen zu können. Der „Fall“ Gustl Mollath ist zur Genüge bekannt.
Zivilverfahren gg. Forensik RA Kohl Verweigerung PKH

Beschluss LG Würzburg, 04.02.2010, Abweisung PKH zur Einweisung aufgrund Fehlgutachten, Dr. Groß

Die Hauptverantwortlichen CSU-Funktionäre, auch Dr. Groß kandidierte als Stadtrat für die CSU…..

Auch nachdem Prof. Dr. Nedopil das Fehlgutachten im März 2010 als solches entlarvte – keine der Diagnosen, Prognosen und Darstellungen des Dr. Groß traf zu – wird der Gerichtsgutachter durch „seine“ Justiz Würzburg weiter gedeckt. Ich werde im PKH-Verfahren rechtsbeugend auflaufen gelassen, das Ministerium schweigt und ignoriert.

image

Ein anderer „Fall“ – der weiter AKTUELL zeigt, wie generell versucht wird, selbst gröbste Fehler und Fehlgutachten von sog. Sachverständigen abzuwiegeln und die FOLGEN und Lebenszerstörungen hieraus zu bagatellisieren….aber anders als in Würzburg wird der Betroffene nicht unter Rechtsbeugung im PKH-Verfahren auflaufen gelassen:

„Schmerzensgeld in Höhe von mindestens 80 000 Euro und etwa 38 000 Euro Schadensersatz fordert Justizopfer Norbert Kuß von einer Gerichtspsychiaterin, deren Gutachten ihn unschuldig ins Gefängnis brachte.“

….“Kuß und seine Familie, die wegen des Prozesses und der Inhaftierung wiederholt vor dem Ruin stand, kämpften gegen die langsamen Mühlen der Justiz. Erst das dritte Wiederaufnahmeverfahren war erfolgreich. Im November 2013 erfolgte ein Freispruch erster Klasse – aus „tatsächlichen Gründen“. Zuvor hatte ein anerkannter Sachverständiger aus Freiburg im Gutachten seiner Homburger Kollegin durchaus „gravierende methodische Mängel“ und „Fehleinschätzungen“ nachgewiesen. Daniela Lordt, Anwältin von Kläger Kuß, wirft der Gutachterin vor, sie habe „grob fahrlässig“ gehandelt. Wichtige Fakten, Erkenntnisse und Informationen nicht berücksichtigt. Deshalb sei ihr Mandant unschuldig verurteilt worden und saß 683 Tage in Haft.

Ausführlich ließen sich die Richter von Norbert Kuß schildern, was er als unschuldig verurteilter Kinderschänder hinter Gittern erlebt hatte. „Ich hatte ständig Angst, wurde verbal und körperlich angegriffen.“ Beim Hofgang wurde mit einem schweren Holzklotz nach ihm geworfen. Schlaflosigkeit, Albträume und eine Tinitus-Erkrankung (ständiges Rauschen im Ohr) plagen ihn seit der Haft, berichtete der Mann, der nach dem Urteil zwangsweise aus dem Beamtenverhältnis entfernt worden war und finanzielle Einbußen erlitt. Mittlerweile hat er wieder den Status eines pensionierten Beamten.

Richter Hoschke lässt durchblicken, dass die Argumentation von Anwalt Stephan Krempel, der die Gutachterin vertritt, mögliche Regressforderungen des Klägers seien längst verjährt, kaum Erfolgsaussichten hat. Auch mehreren Beweisanträgen Krempels will die Kammer nicht folgen.

Das Gericht will am 4. Dezember eine Entscheidung verkünden. Erwartet wird, dass ein Sachverständiger beauftragt wird. Justizopfer Kuß hat von der Verhandlung einen „positiven Eindruck“: „Ich bin zufrieden, erwarte, dass mir Schmerzensgeld zugesprochen wird.“

http://www.sol.de/neo/nachrichten/wnd/Saarbruecken-Marpingen-Euro-Gutachten-Haftstrafen-Justizopfer-Klaeger-Schadensersatz-Schmerzensgeld-Strafvollzugsanstalten-Norbert-Kuss-sass-unschuldig-im-Gefaengnis-Jetzt-traf-er-seine-Gutachterin-wieder-vor-Gericht;art34282,4456810

Foto(14)

Advertisements

30 Gedanken zu „Dr. Jörg Groß – Würzburger Fehlgutachter von bayerischer Justiz geschützt

  1. THE LOST ART OF CONVERSATION.

    Pink Floyd 11. November 2011.

    Sorry Martin for this off-topic. Denkt man länger darüber nach, schliesst sich der Kreis. Oder aber auch Kernberg & Co. clicken: „Das sozial störende Verhalten von Borderlinern wird explizit als irrational dargestellt. Zu den den bevorzugten Waffen dieser seelisch Perversen gehört die Verweigerung jeglicher Kommunikation (flight) und krankheitsbedingt eine Unfähigkeit zum entschlüsseln von Kommunikation.“

    enjoy the VID. NEW. Endless River.

    Boderliner sind »unendlich“ krank. Ansonsten für Mitleser: „Read the Martin Deeg Blog im Gesamten – um (simpelste) Zusammenhänge zu verstehen.“

    Von Bowlby bis Behrens! And don‘t forget the projective identification !!! Drei Ausrufezeichen explizit.

  2. Kein Wunder, dass Justizirrtümer passieren.
    No wonder miscarriage of justice happens.

    Minute 8.40.

    Projektive Identifikation.

    Judges, psychologists and child welfare exhibits no or little knowledge of this dynamics, eg. in custody cases and its typical of narzisst and borderliner.

    Richter, Psychologen und Kinderfürsorge haben keine oder wenig Ahnung von dieser Dynamik, z.B. in Sorgerechtsfällen und dem typischen agieren von Narzissten und Borderliner.

    PS. Neu auf meinem WordPress blog citisite – Borderline. Kernberg. Projektive Identifikation. Infantil. Die PI einfachst erklärt: primitive Abwehrmechanismen.

    Egal, welche Literatur man über Justizirrtümer liest, nirgendwo ist die PI erwähnt. Es fehlt ein neuer Bestseller 🙂

    In USA war man schon immer der Zeit voraus.

  3. Heute 21.00 Uhr im BR, „Kontrovers“:

    „Zu Unrecht in der Psychiatrie In den Mühlen von Justiz und Behörden

    Ein Mietstreit bringt eine Frau in die Psychiatrie. Zu Unrecht, wie ein Gericht inzwischen festgestellt hat. Als sie aus der Psychiatrie kommt, stehen sie und ihre 72-jährige Mutter auf der Straße. Und die Behörden? Helfen nicht „…..

    http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/kontrovers/psychiatrie-irrtum-behoerden-100.html

    • …..Genauso wie bei der Zwangseinweisung in die Psychiatrie sind staatlichen Stellen hier Fehler unterlaufen…..
      Fehler in Verbindung mit Behörden und Justiz? Das kann doch nicht sein – geht doch grammatikalisch gar nicht 🙂

      …..Bemühen sich jetzt die Behörden um Wiedergutmachung? Die Frauen bitten um Hilfe, doch lange fühlt sich niemand verantwortlich. Sie verlieren jedes Vertrauen in Behörden und Justiz…..
      Wiedergutmachung? Dafür ist doch niemand zuständig – denn dann müsste man auch gegen die eigenen Kollegen vorgehen – nach Recht und Gesetz! Doch die existieren da nicht mehr.
      Übrigens nicht nur die verlieren jedes Vertrauen in die Justiz – Beispiel: Kontakte zu einer Tafel dort geht es allen so mit denen man gesprochen hat. Leider jammern alle nur, doch wenn die Justiz sich nicht mehr an Recht und Gesetz hält, dann gibt es nur eine Richtung, wie die Geschichte immer wieder zeigt.
      Oderf ein Anwalt der erzählte dass er diesen Beruf studiert hat, weil er in seinen Genen einen gewissen Gerechtigkeitssinn hat, den er aber inzwischen für Miete, usw. aufgeben musste und dass es gar nichts bringt, wenn man vor Gericht geht, bestens präpariert ist mit allen Gesetzen, dass darlegen möchte doch den Richter interessiert das alles nicht mehr, es wird frei Schnauze entschieden. Und wenn wenn der Kläge rsich nicht auf einen Pseudovergleich erpressen lässt, dann muss er dafür zahlen. Kann ja in Berufung gehen, und wenn man das nicht macht, ist alles legal geworden…… Irgendwie kommen bei uns Bilder von Allmachtsphantasien, usw.

      • Nachtrag:
        Hinweis zu Ihrer Sendung: die Bürokratie hat auf die kirchliche Beratungsstelle verwiesen – doch das hat das Bundesverfassungsgericht in seinem Hartz IV Urteil ausdrücklich ausgeschlossen ‚man darf nicht an private Dritte verweisen, gegen die man keinen Rechtsanspruch hat‘. Doch so geht Augenwischerei und Verantwortung verweigern.

  4. Inszenierung des Unmöglichen.

    Dr. Jörg Groß, Würzburg, Psychiater, Arzt,
    Münzstraße 10, 97070 Würzbur.

    @ Martin. Wette. Mit nachfolgenden Texten ist Dr. Gross heillos überfordert.

    Strukturell handelt es sich bei Herrn Dr. Gross um einen Patienten, der unter der Aktivierung von Spitzenaffekten eine Verschmelzung von Ich und Objektrepräsentanz verspürt, wobei die Fähigkeit zur Realitätsprüfung essentiell verloren geht. Damit sind im wesentlichen nicht Schizophrenien gemeint sondern wahnhafte Störungen (Paranoia) und atypische Psychosen.

    Die perverse Struktur und die Borderlinestruktur sind über weite Strecken identisch. Die meisten Formen der Perversion können problemlos innerhalb der vom Strafgesetz gezogenen Grenzen verwirklicht werden (benigne Perversionen).

    Antisoziale Charakterzüge müssen nicht notwendigerweise zu Delikten führen. Die Bereitschaft zu schaden, kann sich auf sub-deliktische Schweregrade beschränken oder gesellschaftliche Nischen ausnützen, in denen Rücksichtslosigkeit und Grenzüberschreitungen zugelassen werden. Im Extremfall können sogar echte psychopathische Persönlichkeiten in solchen Nischen straffrei existieren.

    Es gibt Perversionen, die zwar eine psychopathologische Fehlentwicklung darstellen, die also mehr sind als die perversen Anteile des gesunden Menschen, die jedoch bei anderen Menschen keinen Schaden anrichten und in diesem Sinne als sozial harmlos bezeichnet werden können.

    Pseudologia fantastica.

    Bei infantilen Persönlichkeiten ist die Pseudologia fantastica recht häufig, Nicht in der Lage, die allgemeine Realität richtig zu beurteilen (latente Hysterie). Krankgeitsuneinsichtigkeit included. Auch das Dr. Nedopil Gutachten hielt Dr. Gross nicht ab, Schuld und Reue zu empfinden.

    Da Psychopathen für nichts und niemandem im Zwischenmenschlichen Verantwortung übernehmen, fordern sie uns dazu heraus, das zu tun. Und ein Teil dieser Verantwortung beruht darauf, uns selbst und unsere Kinder vor ihnen zu schützen.

    Tip an Dr. Gross: „Der Therapeut stellt die Realität leihweise zur Verfügung.«

    Die Hilfsmechnanismen der Spaltung kennt Dr. Gross durchaus. Verleugnung. Kennzeichen der Verleugnung: Tendenz zur Generalisierung – alles wird verleugnet. Weigerung nicht nur den spezifischen Konflikt wahrzunehmen, sondern einen weiten Teil der Realität, der mit dem Konflikt zusammenhängt.

    Extenalisierung.

    Unter Externalisierung versteht man den Versuch, die Aussenwelt so zu verändern, da man sich den innerpsychischen Konflikten nicht zu stellen braucht. Letztendlich so zu manipulieren, damit die Aussenwelt der eigenen kranken Vorstellung entspricht. Als Gutachter hat er da frei Hand.

    Dr. Gross verwendet – ergo – den grössten Teil seiner Energie darauf, z.B. in Gutachten, die Probleme in seinem Innern auf die Aussenwelt zu projizieren, und dann zu versuchen, die Aussenwelt zu beherrschen und zu kontrollieren.

    Die Folge davon ist: Die Auenwelt wird nur auschnittweise wahrgenommen. Die Aussenwelt wird im Sinne der eigenen inneren Vorgnge verändert. Die Aussenwelt und die damit verbundenen Personen müssen fehlende innerseelische Strukturen ersetzen und diese so entlasten, damit die Integration erhalten bleibt.

    Once again.

    Ich habe aus seiner Praxis ein Gutachten vorliegen, dagegen ist deines – lieber Martin – kalter Kaffee. Die Ärztekammer wird ihm seine Lizenz entziehen. Rechtsanwaltskanzlei Michael Fries und Gerhard Geltinger – Würzburg – über das Gutachten aus der Dr. Gross Praxis – Datum 28.2. 2011 – an die heiss geliebte Miss Twardzik – Chefin des Amtsgerichtes.

    Original Zitat: „Inwieweit es mit dem Beschluss (der genannten Miss Twardzik) in Einklang zu bringen ist … wurde mit dem Gutachten nicht geklärt. Es wird angeregt, die Gutachterin Dr. Eberlein (Praxis Dr. Gross) … zu dieser Frage anzuhören!

    Das Gutachten von Dr. Eberlein ist der typische Borderline Klassiker: Spaltung und Projektion – klinisch relevant – so – augenblicklich, ebd. für sie eine Einweisung beantragt wird. Kein Witz. Dr Gross wird natürlich aufgefordert Stellung zu beziehen – da er ein anerkannter Gerichtspsychiater ist – dem Gerichte blindlings vertrauen.

    Egal welche primitiven Abwehrmechanismen er benutzen wird … er wird keine Chance haben.

    • Sorry für die Schreibfehler. Aber bei Dr. Gross und Konsorten ist mir jede Zeit zu Schade, denen contents auch noch fehlerfrei zu übermitteln.

      Anders formuliert. Auch bei fehlerfreier Beschreibung zentraler Themen, kapieren die sowieso nix 🙂

      Frühkindlich bedingt. Siehe meine Neuro-Science Texte und Vids.

      http://citisite.wordpress.com/

      • Once again.

        Man kann es zig Millarden mal wiederholen: »erkenne Spaltung in Gutachten und der Gutachter wird aus der Nummer nicht heraus kommen!“

        Nebenbei. Ich kenne den Würzburger Therapie Profi, der 96 Sex-Straftäter in Therapie hat – kenne sogar einige seiner Patienten … und ich sags mal so: »jedes Gutachten verstösst gegen die sexuelle Selbstbestimmung.

        Es gibt STGB, usw. – und da steht, dass sich niemand einer psychiatrischen Anordnung stellen muss. Wird das trotzdem versucht, dann kommt das einer sexuellen Nötigung gleich!

        Wird man von Psychiatern trotzdem vergewaltigt – dann verharmlosen die in der Regel beispielsweise Falschgutachten: »ich habe dem Opfer ein Kopfkissen unter den Kopf gelegt, damit es sich bei der Vergewaltigung nicht schwer verletzt!“

        Gruss an Dr. Gross: „Durch den Einsatz von Metaphern, Geschichten, Mythen und paradoxen Interventionen verhilft der Therapeut seinem Patienten dazu, die dichotome Denkweise aufzugeben.“

        PS: „man wird IRRE dichotomen Systemen das Denken beizubringen!“ AUtsch!

  5. Man glaubt’s eigentlich nicht:

    Beschuldigte Polizistin beruft sich vor Gericht auf göttliche Eingebung
    Im Fall, mit dem sich aktuell die Erste Große Strafkammer in Schweinfurt beschäftigt, ist die Beschuldigte eine Polizistin. Am 2. Februar dieses Jahres legte die Insassin der psychiatrischen Klinik in Werneck im Zustand einer akuten Manie in ihrer Station mehrere Brände. Mit einem Handfeuerzeug setzte die 45-Jährige zunächst einen Mülleimer im Raucherbereich in Flammen, dann entzündete sie in einem Patientenzimmer den Inhalt einer Schublade, um schließlich in ihrem daneben liegenden Zimmer zwei Matratzen anzuzünden.“…

    …“Die Beschuldigte räumt die Brandlegung ein. Die Frage des Vorsitzenden nach dem Warum nennt sie „eine gute Frage“. Sie habe die Station vor allem wegen des schlimmen Umgangs des Pflegepersonals mit ihr und anderen Patientinnen verlassen wollen – und die Brandstiftung zuvor auch Mitpatientinnen angekündigt. Entscheidend sei aber eine „Erleuchtung“ gewesen. Beim Blick aus dem Fenster habe sie im Scheinwerferlicht der Laternen plötzlich Gott gesehen und nur seinen Willen ausgeführt: „Brenne ein Gebäude an“….

    http://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/Feuer-in-der-Psychiatrie-gelegt;art742,8409756

    • …..beruft sich auf göttliche Eingebung……
      dann ist sie ja als Ministerin, usw. bestens geeignet -denn die berufen sich auch immer auf ’so wahr mir Gott helfe‘ 🙂
      oder wollen sie die Schuld für ihr Versagen nur Gott zuschieben, weil der ihnen eben nicht geholfen hat 🙂

  6. Wieder hat die Justiz wohl wieder sehr ungute Gutachter benutzt, sehr unfair und unmenschlich.

    Warum diese Mißstände wie die Fälle Gustl Mollath, Harri Wörz, Lehrer + Horst Arnold, uva. der Politik, der Justiz und der Aufsicht nicht weit genug gehen hier den Opfern auch wirklich zu helfen und die wahren Täter und die Richterfehler aber noch mehr die Gutachterfehler nicht anders in die Pflichten von Wahrheit und Würde nehmen und auch haftbar machen, frage ich mich seit Jahren.

    Wer das nicht will, hat sicher etwas heuchlerisches im Sinn oder macht gemeinsame Sache mit kriminellen, sei es wegen Beziehung oder Vorteilen, vermute ich.

    Ich fordere dass bei Gutachten, grundsätzlich Begleitpersonen, Zeugen dabei sind und das komplett mit Video gesichert belegt wird, da hier erfahrungsweise der Gutachter oft provoziert, spekuliert, schlicht nicht bei der Wahrheit bleibt und in einer kurzen Zeit die Anamnese sicherlich nicht fair wiedergibt, wohl aus verschiedenen Gründen.

    Hier liegt sicher juristischer Mißbrauch schon sehr nahe.
    Wenn Richter keine Wahrheiten suchen, oder nicht zulassen, sich auf solche dubiosen Gutachter verlassen oder reinfallen, so wird das zur Katastrophe für die Unschuldigen.

    Hier muß schon „gestern normal“ was zur Abhilfe getan werden, ohne Wenn und Aber.

    Jeder Justiz- Irrtum ist einer zuviel und unter den Teppich zukehren, das geht hier eindeutig nicht.

    Auch manche Richter handeln leider so wie die zuvor beschriebenen Gutachter, ebenso deren Aufsicht, daher muß „die Sache geprüft werden“ und nicht nur der Rechtsweg bei Beschwerden.

    Hier ist der Fallstrick, denn dann würden noch mehr Urteile in Volkes Namen sicherlich richtig aufgedeckt.

    Hier danke ich mutigen Medien und Journalisten und den Opfern mit Ihren Angehörigen und Freunden, die dieses angehen und aufzeigen, auch wenn dies oft gezielt versucht wird irgendwie zu verhindern. Danke

    Ich / Wir haben daher Sorge gutgläubige Menschen zu warnen, dass bei Gericht und Gutachtern eben nicht alles gerecht zu geht oder man dann mit einer Beschwerde das richtigstellen kann, kann, kann, wenn……. man zum Spielball der Juristen leider ausgeliefert ist.

    Von denen die Ehre normal verdienen, verlange ich Anstand und Fairness und keine Unwahrheit.

  7. Majestät beleidigt….: 

    „In seinem neuen Buch „Einspruch“ führt der ehemalige Bundesarbeitsminister Norbert Blüm einen wütenden Feldzug gegen Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte – kurz, gegen die gesamte deutsche Justiz. Ein heftiger Widerspruch EIN GASTBEITRAG VON THOMAS FISCHER“….

    http://www.zeit.de/2014/45/norbert-bluem-einspruch-justiz

    …..aktuell 177 Kommentare…

    Längst absehbar….

    Blüm: …“Als aufklärerischer Optimist halte ich die öffentliche Kritik für die stärkste Waffe. Es darf nicht länger als Majestätsbeleidigung gelten, Richter in Frage zu stellen.“….

    http://www.rundschau-online.de/politik/interview-mit-norbert-bluem–die-justiz-ueberschaetzt-sich-,15184890,28793688.html

    • interessantes Fundstück passend zu dem CSU Politiker und sicher vielen anderen auch:
      ……Anfang des 20. Jahrhunderts und auch in der Weimarer Republik hatte das deutsche Beamtentum überwiegend eine konservative Grundhaltung. In der Zeit des Nationalsozialismus wirkte die Staatstreue der meisten Beamten regimeerhaltend, da auch verbrecherische Maßnahmen, wenn sie nur formaljuristisch korrekt waren, von einer Vielzahl sogenannter Schreibtischtäter mit getragen oder zumindest geduldet wurden……
      …….Das Bundesverfassungsgericht hat frühzeitig betont, dass dem Berufsbeamtentum eine neutrale, nicht in das „System der Bedürfnisse“ verstrickte Rolle zukommt. Außer den im Grundgesetz ge-nannten hoheitsrechtlichen Tätigkeiten ist auch manch anderen öffentlichen Aufgaben eine sach-kundige, neutrale Wahrnehmung durch Berufsbeamte oder andere öffentliche Bedienstete ange-messen, deren fachliche Kompetenz, persönliche Unabhängigkeit und Neutralität in gleichem Maße gewährleistet ist. Gefragt ist also eine Institution, „die, gegründet auf Sachwissen, fachliche Leistung und loyale Pflichterfüllung … einen ausgleichenden Faktor gegenüber den das Staatsle-ben gestaltenden politischen Kräften darstellen soll“ (BVerfGE 7, 162).[5]
      Diese Rollenbeschreibung, die eine sachkundige, neutrale und zuverlässige Wahrnehmung öffent-licher Aufgaben sichern soll, verträgt sich nicht mit persönlicher Abhängigkeit, einseitigem, etwa parteilichem Engagement und – nach neuerdings umstrittener Ansicht – auch nicht mit der Teilnahme an Arbeitskämpfen…….
      http://de.wikipedia.org/wiki/Beamtentum#Weimarer_Republik_und_Nationalsozialismus
      Weimarer Republik und Nationalsozialismus

      Überlegung: damit dürfen Beamte nicht mehr politisch aktiv sein, oder? Denn die ganzen Gesetze, Vorschriften, usw. haben doch nur den einen Zweck deren Existenz und Gehalt/Pension zu sichern. Von Sach/Fachkenntnis ist schon lange nichts mehr erkennbar.
      Damit darf man auch jeden Richter, Gutachter, usw. mit PArteibuch oder abhängig von der Bürokratie in die Wüste schicken 🙂

    • Das denke ich nun auch, die Unantastbarkeit und Narrenfreiheit wird zu oft sicher leider ausgenutzt, das muß aufhören, schwarze Schafe in der Arbeitswelt werden bestraft und nicht geschützt. Amtspflichtsverletzungen dürfen nicht geduldet werden, sondern unterbleiben. Dies gilt besonderes für ungute Gutachter. Herr Blüm kommt zwar spät wie andere Juristen, Richter zu der Veröffentlichung der Wahrheit mit dem Umgang in der Justiz, aber er kommt dazu. Wenn der Herr Richter , EX MP von der Saar Peter Müller meint er müße manche Kollegen in Schutz nehmen ist das für diese Ok-, aber er sollte mal auf Volksebene vergleiche ziehen und nicht Promi -Fälle als Muster nehmen für Gerächtichgeyd, denn das zeigt nicht die große Masse, zudem wenn jährlich über 10.000 Fälle dort allein an Beschwerden landen, so wäre das interessant, wie viele klagenden Opfer aus dem Volk wirklich das Recht zugeteilt wird und nach wie- vielen Jahren und Aufwand. Hier ist der Kommerz zu sehr wohl im Vorteil oft.

  8. Themenabend Polizeiruf/Günter Jauch:

    „Der Rostocker Polizeiruf am Sonntagabend zeigt ein schreckliches Familiendrama: Arne Kreuz, bislang unbescholtener Familienvater, gerät nach der Trennung von seiner Familie und dem Verlust seines Jobs außer Kontrolle und tötet seine Frau und seinen jüngsten Sohn. Als die Polizei am Tatort eintrifft, ist Kreuz schon auf der Flucht. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit – denn nicht nur Kreuz ist verschwunden, sondern auch seine beiden anderen Kinder Nicole und Jonas.“ 

    http://daserste.ndr.de/guentherjauch/aktuelle_sendung/Familiendrama-wenn-Eltern-sich-und-ihre-Kinder-toeten,familiendrama258.html

    Ich habe der Redaktion mal folgende Rückmeldung zukommen lassen – wenn man schon Schauspieler einlädt anstatt Trennungs-Geschädigte:

    „Sehr geehrte Redaktion, 

    um es kurz zu machen: die Hauptverantwortung für sog. „Trennungsmorde“ und auch für Suizide von ausgegrenzten Vätern tragen Justiz, Gerichte und Behörden. Väter werden regelhaft zwangsweise getrennt, infolge auf niedrigstem Niveau kriminalisiert und mit Gewalt ausgegrenzt. 

    Was hier in Deutschland unter dem Etikett „Gewaltschutz“ für Frauen abläuft  ist vielfach lediglich eine Traumatisierung von Männern, die so nicht nur ihre Familie und Kinder „verlieren“ sondern auch noch ihre bürgerliche Existenz und ihre Reputation. 

    Da ich dies selbst erlebt habe, weiss ich wovon ich rede und es ist bedauerlich, dass zu solchen Gesprächsrunden nie Betroffene aus diesem Bereich eingeladen werden! (Zumindest verzichten Sie auf A. Schwarzer, danke!)   

    Alle meine Erlebnisse mit der bayerischen Justiz habe ich hier in meinem Blog BEWEISRECHTLICH veröffentlicht, es geht auch um massive Straftaten im Amt gegen mich (Modell Mollath). 

    Auch zum Thema des heutigen Abends hat sich u.a. Gerhard Amendt bereits 2007 infolge eines Mitnahmesuizids eines Vaters deutlich geäußert;

    https://martindeeg.wordpress.com/tag/familienvernichtungsmafia/

    Hören möchte das niemand! Prof. Nedopil hat u.a. ein Gutachten über mich erstattet, Kollege Ihres Gastes Fr. Kasten –  auch dies ist in meinem Blog nachzulesen. Sie haben es hier also nicht mit einem „Spinner“ oder „Querulanten“ zu tun. In diese Ecke wird man ja schnell gesteckt, wenn man unpopulär und deutlich für etwas eintritt.

    Mit freundlichen Grüßen….“

    • Günther Jauch.
      Familiendrama – wenn Eltern sich und ihre Kinder töten.

      Originaltext: „Warum löschen Väter oder Mütter manchmal ganze Familien aus? Was sind ihre Motive? Lassen sich solche Taten verhindern?“ Am Sonntag spricht Günther Jauch …

      http://daserste.ndr.de/guentherjauch/aktuelle_sendung/Unsere-Gaeste-,gaeste5018.html

      Deutsche Fernsehlandschaft mit angeblichen Experten, die sich der „Spaltungsphänomene“ hilfreich bedienen, indem sie konkretistisch fachsimpeln.

      Das Drama im Vorfeld der Tat wird ignoriert. Alice Miller im Fall Robert Enke – Suizid: »es scheint, dass bei all den Diskussion im Fernsehen das Entscheidende aussen vor gelassen wird. Es scheint, als ob Enke ohne Mutter auf die Welt gekommen ist.“

      An dem Text knappert Jauch immer noch 🙂

      Salopp übersetzt: »Es scheint als ob die trennende Mutter den Triaden ihres Mannes entfloh, der durch Stalking bis hin zu Mord letztendlich bewies, als dass er schon immer eine »Macke“ hatte. Die Jauch Frage: »Lassen sich solche Taten verhindern?“

      Jawoll: „wenn man bereits im Vorfeld erkennt, wer von den Beziehungs-Protagonisten beziehungsunfähig ist.“

      Mit in dieser Jauch Diskussionsrunde Doreen Salomon – Krankenschwester – 2013 trennte sich Salomon von ihrem Mann. Warum? 1.000 Seiten Otto Kernberg auf den Punkt gebracht: »Bereits im 17. Jahrhundert schrieb der englische Arzt Thomas Sydenham über diese Krankheit. Sein Zitat: Sie lieben diejenigen über alle Massen, die sie eines Tages – ohne Grund – hassen werden!“

      Da will mir doch niemand erklären wollen, dass diese Pseudo-Experten bei Jauch den wahren Motivgründen auf die »Schliche“ kommen.

      Ironie on: »nach der Sendung ging Jauch nach Hause. Seine Frau und seine Kinder waren spurlos verschwunden. Er fand einen Abschiedszettel: »Essen steht im Kühlschrank, das Auto und das Haus kannst du behalten, mich und die Kinder wirst du aber nie wieder sehen. Solltest du mir hinterher stalken, zeig ich dich an!“

      Kurzfassung. Bild-Zeitung Head: »Jauch in Handschellen abgeführt. Er verstiess gegen das Gewaltschutzgesetz!“ Die simpleren Paragraphen nennen sich Kontaktverbot – einfachst zu erwirken.

      Jauch: »Der Kühlschrank war leer. Deswegen wollte ich meine EX zur Rede stellen!“ Richter: »das lass ja nicht Alice Schwarzer hören!“

  9. Bowlby ist kein Mixgetränk.

    Endlich taucht Allan Schore wieder einmal aus der Versenkung auf und das glatt 1 Stunde 36 Minuten und 38 Sekunden.

    Willkommen im 21. Jahrhundert, Miss Behrend. Sogar seine Studentin hat sich bei mir bedankt, die in der Schore Familie ein und aus geht, (mittlerweile Professorin), Neuro-Science in »leicht verständlicher Sprache“ seit 2007 rüberzubringen. Bildungsresitente ausgenommen!

    Das Right Brain Desaster (Mutter – Kind) im 1. Jahr.

    Methylgruppen verhindern das Ablesen der Gene. Das VID ist aktuell: OSLO September 2014. Unter anderem Vorträge über: „Family Law Meets Attachment Science – Making Better Decisions for Children, Portcullis House, Parliament. Address, „Recent Discoveries in Developmental Neuroscience: „Legal and Political Implications.“

    @ Behrend. Mein Lieblingshobby sind Slogans. Berufsbedingt: »If you are talking with people over the right brain, just back away.“

    Übersetzt: »Man sollte einen geistig Behinderten nicht nur wie ein Uhrwerk betrachten, das kaputt ist, sondern sich lieber fragen: „Welche Sprachspiele beherrscht er?“

    In dem Sinne, schönes Wochenende 🙂

    Tag _ Sichere Bindung – Affectregulation and the origin of the self.

    • aktuelle top searches meines bordi-blogs, ausser der allbekannten Nr. 1: „Projektionen erkennen“ …

      … opfer wollen den betrug von narzisten nicht wahr haben.

      … fight flight freeze system.

      Ersterers: manchmal dauert‘s bis man sich als Opfer erkennt, denn Bordis drehen geschickt die Realität um.

      flight. fight. freeze. Recommended in diesem Kontext: „die Polyvagal Theroy von Borges!“ One of the most important books in the last 50 years.

      Hab das obige Schore Video selbst noch nicht geguckt, aber bei 90 Minuten kann man davon ausgehen, dass Schore das flight, fight, freeze System (das Reptilian-Brain) nicht aussen vor lässt.

      Statt sicherer Bindung, wird das Fluchtsystem aktiv. Vor solchen »Muttis“ sei gewarnt.

  10. Ach ne!

    … die Hauptverantwortlichen CSU-Funktionäre, auch Dr. Groß kandidierte als Stadtrat für die CSU…

    Inside Information. Jahrelang machte ich für die CSU Stadträte advertising. Gross ist mir nicht bekannt, vermutlich weil er nie Zeit hatte „CSU-Sufforgien“ zu besuchen 🙂 Er war mit wichtigerem beschäftigt: »Falschgutachten so hinzufeilen, dass es sogar einem Feinmechaniker Angst und Bange werden würde.“

    Once again. Ich habe ein Gutachten seiner Psycho-Kanzlei vorliegen, das topt alles bisher da-gewesene. Nicht einmal Dr. Sponsel würde das für echt halten, ausser ich fax ihm ne Kopie:-)

    Die Mutter meines Kindes ist öfters abgelichtet mit dem augenblicklichern OB – mit Haderthauer – sowie mit Herrn Söder, usw., weil, wie eingangs erwähnt, mich die CSU mit Geld schon immer gezwungen hatte, die Neuronen der Wähler in Richtung »Christlich soziale Union“ umzuprogrammieren. So die connections.

    Nett, bei alldem. Miss Pia Beckman (CSU) war OB und ihr Mann ist »Betreuungsrichter!“ Anders formuliert: „schonmal erlebt, dass die CSU ihre eigenen Mannen entmannt?“

    Gutachter sind leider keine Amtsträger, so der OB für Ordnung sorgen würde. Richter sind unabhängig, so Politiker auch der falsche Ansprechpartner sind.

    Immerhin – lieber Martin – könntest du dem augenblicken Würzburger OB mitteilen, dass sein CSU-Kollege im Alltagsleben Mist baut, so Mr. Gross bei der nächsten CSU Veranstaltung für Diskussionsstoff sorgt. Meine Ex „säuft“ öfters mit dem neuen OB Kaffee – ich wurde immer gezwungen Wein mit denen zu »saufen“ – Gruss an Dr. Bauer – Ex-Bürgermeister …

    Mach. Kopier das Dr. Nedopil Gutachten an den OB als Beweis, dass Mr. Gross in der CSU nichts zu suchen hat.

    Spass muss ein 🙂

  11. auch hier waren einige Gutachter involviert und alle waren gegen den zu Unrecht verurteilten Menschen und wenn wir uns noch richtig erinnern, wurden offensichtliche Lücken zurechtgebogen…..

    …..Fünf Jahre saß der Lehrer Horst Arnold im Gefängnis, weil Heidi K. ihn fälschlicherweise der Vergewaltigung beschuldigt hatte. Nun bestätigte der BGH das Urteil gegen die Lügnerin: Heidi K. muss für fünfeinhalb Jahre in Haft…..
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/lehrerin-heidi-k-vor-bgh-lange-haft-fuer-erfundene-vergewaltigung-a-998742.html

    PS wir alle fragen uns immer wieder wie muss jemand gestrickt sein, der einen Menschen auf Grund eines kurzen Gespräches (Vorstellungsgespräche dauern länger, plus Konversation bei Essen, usw.) oder nur aus Akten die andere geschrieben haben beurteilen will – Anmaßung ist da noch ein höfliches Wort – Cäsarenwahn kommt schneller hoch und noch einiges mehr.

    • Weil das gerade passt:

      In dem Fachbuch „Die Dynamik des Psychischen“, das ich mir gerade zu erschließen versuche, wird ausgeführt, wie schwierig es selbst für (freiwillig aufgesuchte) Therapeuten ist, sich auch nur eine zugrundeliegende unbewusste Problematik von Patienten/Klienten zu erarbeiten: Person in der Gesamtheit erfassen, Empathie, Hintergründe und frühkindliche Prägungen detailliert in Erfahrung bringen, Gegenübertragung erfassen und gleichzeitig auf Metaebene bearbeiten, anhand von hochspezifischen „Erlebnisberichten“ dann die Dynamik und die tatsächlichen, dem Klienten unbekannten Ursachen von Leiden suchen….

      http://www.klett-cotta.de/buch/Psychotherapie_allgemein/Die_Dynamik_des_Psychischen/49087

      Was Gerichtsgutachter hier machen, ist dagegen offenbar schlichter Murks: es wird das zusammengeschrieben, was der Gutachter selbst anhand von Ideologie, eigener Prägung oder Meinung „glaubt“ oder schlicht das, was der Auftraggeber Gericht oder Staatsanwaltschaft hören will („klasse Gutachter“) oder was der Gutachter meint, was die hören wollen…..

      Dann das ganze ausreichend mit Fachbegriffen unterfüttert und fertig ist das Fehlgutachten. Gerne auch per Aktenlage….

      • Was Gerichtsgutachter hier machen, ist dagegen offenbar schlichter Murks: es wird das zusammengeschrieben, was der Gutachter selbst anhand von Ideologie, eigener Prägung oder Meinung “glaubt” oder schlicht das, was der Auftraggeber Gericht oder Staatsanwaltschaft hören will (“klasse Gutachter”) oder was der Gutachter meint, was die hören wollen…..

        die kennen ofenbar nur einige Schubladen (die eigenen werden verschlossen auch vor sich selbst) und in die werden dann die anderen Menschen reingepackt – was nicht passt wird passend gemacht und schon haben die wieder ‚Recht‘. Vor allem weil sie ja im Auftrag des ‚Rechts‘ handeln wollen, statt zuerst alles zu hinterfragen und sich so als ‚Gute‘ definieren und wer nicht zu ihrer Gruppe gehört oder gar kritisiert ist der Feind und wird vernichtet und darf legal vernichtet werden.

    • @ martin.

      Die Dynamik des Psychischen … Gegenübertragung erfassen.

      Kernberg: Gegenübertragungen sind als solche leicht erkennbar oder / und: »Borderliner aktivieren lebenslang ein einziges Verhaltensmuster – Gegenübertragung.“

      Neurobio-logisch einfachst erklärbar. Fehlende Synapsenverbindungen seit frühester Kindheit. Ebd. auch Beziehungsunfägig. Empathie setzt Kognition voraus.

      Gutachter & Co. Weltfremd. Ebendem das kleinkarierte Weltbild paranoid projiziert wird. Erkennbar u.a. an konkretistischen Sätzen: Kognition (Metakognition) verunmöglicht.

  12. Und auch das passt:

    Geheimniskrämerei schadet der bayrischen Justiz

    „Lange hat das Landgericht München die Herausgabe der Urteilsbegründung im Fall Hoeneß verweigert. Warum? Es hat doch keinen Deal zwischen Staatsanwaltschaft, Gericht und Verteidigung gegeben, oder?“….

    ….“Jedenfalls verweigerte das Gericht über Monate die Herausgabe der schriftlichen Begründung seiner Entscheidung. Die Justiz, so scheint es, wollte ihr Urteil nicht auf dem Markt der Meinungen diskutiert sehen, frei nach dem Motto: Mögen sich doch Gesetzgeber und Regierung der öffentlichen Kritik stellen, ein bayrisches Gericht hält seine feingliedrigen juristischen Argumentationsstränge lieber geheim.“…

    ….“Jeder Bürger hat das Recht, sich darüber zu informieren, wie ein Gericht die oft abstrakten Gesetzesnormen im konkreten Einzelfall angewendet hat. Die Presse hat dieses Recht, um Urteile analysieren und möglicherweise bedenkliche Entwicklungen in der Rechtsprechung aufzeigen zu können. Und die Wissenschaft hat dieses Recht, um im Wettstreit der fachkundigen Auslegungen Anstöße zu einer möglicherweise notwendigen parlamentarischen Korrektur der Rechtslage geben zu können. Kurz: Es besteht eine Verpflichtung der Gerichte zur Veröffentlichung ihrer Entscheidungen, und zwar schon dann, wenn irgendeine Privatperson ein nicht völlig abwegiges Interesse an deren Kenntnis hat.“

    Seltsames Verhalten des Gerichts

    „Dieses Informationsrecht der Öffentlichkeit gilt allerdings nicht schrankenlos. Es findet seine Grenzen im Persönlichkeitsrecht eines betroffenen Prozessteilnehmers, in diesem Fall also Uli Hoeneß. Doch auch da sind die höchstrichterlichen Vorgaben sehr klar: Der geschützte Kernbereich des Persönlichkeitsrechts bezieht sich nur auf die engste Privat- und Intimsphäre. Die freilich lässt sich in der Regel leicht schützen, indem sensible Passagen zu höchstpersönlichen Daten, Geschäfts- oder Steuergeheimnissen geschwärzt oder anonymisiert werden. Die tat- und sachbezogenen Ausführungen im Urteil dagegen unterfallen dem Informationsrecht der Öffentlichkeit.“….

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article133830896/Geheimniskraemerei-schadet-der-bayrischen-Justiz.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s